Freitag, 2. März 2018

Eisiger Febraur

Ein kalter Monat, dieser Februar. Richtiger Winter. Mit wenig Schnee, aber viel Sonne und viel Eis. Ein fauler Monat, weil wieder einmal der Rücken nicht so wollte wie ich. Und ein ziemlich blogfreier Monat, weil es im Zimmer, in dem der Computer steht, bei den Temperaturen der letzten Tage so kalt war, dass ich mit Stulpen an den Händen sitze musste, damit die Finger nicht einfrieren. Nun ist es wieder ein wenig wärmer und es wird Zeit für die Monatscollage, die Birgitt immer sammelt.


Nachdem ich Anfang des Monats bei Andrea gelesen hatte, dass man 10 000 Schritte am Tag gehen soll, kam ich etwas ins Grübeln. Wieviele Schritte gehe ich eigentlich pro Tag? Ein Schrittzähler musste her. Doch das Beste, das ich bisher geschaft habe, waren etwas über 5 000 Schritte. Schwache Kür.
Und was gibt es sonst noch zu berichten? Eigentlich nichts. Ich habe ein wenig mit meinem neuen Objektiv herumgespielt, einen Strauß mit Rüschen-Ranunkeln verschenkt und gelegentlich Besuch von meiner Balkonamsel bekommen. Das war's dann auch schon.
Mal schauen, wie der März so wird. Er fängt schon gut an, denn gleich geht es zum Bregovic-Konzert.



Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
Katala

Kommentare:

  1. Aha, dann bist du heute im Kulturpalast (und es ist ausverkauft). Viel Spaß!
    Man kann auch aus faulen Monaten schöne Collagen bastel, die blumigen Farbtupfer sind so schön.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katala,
    hier auch immer noch eisige Kälte, aber besser als der angekündigte Eisregen! Und seit dieser Woche zwickt dann bei mir auch der Rücken, wie blöde, was?
    Der März wird besser und wärmer, denn wenn die Sonne etwas scheint, dann wärmt sie doch ziemlich. Ich glaub' so langsam bin ich auch bereit für den
    Frühling.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katala,
    hast du den keine Heizung in diesem Zimmer?

    Die Sache mit den 10.000 Schritten ist doch bekannt und nichts neues, davon schreibe ich doch auch immer wieder. Ich versuche wirklich jeden Tag meine 10.000 Schritte zu gehen. Gehe aber auch alles im Haus zu Fuß und nehme nie den Aufzug. Von den Schrittzählern halt ich nicht soviel, ich schwöre auf ein Fitnessarmband. Meines ist allerdings nun schon 2 Jahre alt und ich suche eine andere Alternative und ich habe sie auch schon gefunden.

    Aber warum auch nicht mal faul sein, das kann ja gottseidank Jeder machen, wie er will.


    Dann wünsche ich dir viel Spaß heute abend, ist aber so gar nicht meine Musik, aber gottseidank kann jeder das für sich passende suchen.

    Lieben Gruß Eva

    Am Sonntag soll es wärmer werden und dann hält mich nix mehr.

    AntwortenLöschen
  4. Schön, Goran Bregović! Viel Spaß und ein schönes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. ...wie schön, liebe Katala,
    dass du immer pünktlich zu den Monatscollagen wieder auftauchst...so erfahren wir doch immer ein bisschen von deinem Tun...Rücken ist allerdings nicht gut und frieren auch nicht, aber deine Collage ist schön blumig bunt...viel Spaß beim Konzert,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. ich freu mich auch immer sehr auf deine monatscollage! eisekalt auch hier und da bin ich dann doch froh, dass wir neben dem ofen noch heizung haben! ha, ha, nach andreas bericht hab ich mir auch einen schrittzähler gekauft, ihn aber noch gar nicht benutzt, weil ich erstmal 28 meter ausmessen und dann meine schritte zählen soll. ich warte, bis es wärmer wird!!
    liebe grüße, ich bin sicher, das konzert war toll!!
    mano

    AntwortenLöschen
  7. Du wirst lachen, ich habe gar keinen Schrittzähler, sondern glaube das, was mir mein iphone sagt. Der misst vielleicht nicht so genau, aber ob 100 Schritte mehr oder weniger ist mir egal, Hauptsache die Tendenz stimmt. Im Februar habe ich die 10000 Schritte auch kaum an einem Tag geschafft, weil es einfach viel zu kalt war. Da war ich ja schon mit 7000 zufrieden. Aber deine Collage zeigt ja diesen eisigen Monat wunderbar.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. ... wenn es draußen erst wärmer wird, wirst du ganz automatisch jeden Tag viel mehr laufen, mir geht es jedenfalls immer so. Der Winter lähmt mich auch immer so sehr.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. Ja ja, die Schrittzähler... Auch ich hatte mal einen vor vielen Jahren. 10.000 Schritte ist eine stramme Leistung und man sollte sich nicht verrückt machen lassen von den Dingern. Einfach mal einige Erledigungen zu Fuß machen, oder eine bestimmte Wegstrecke zum Spazieren gehen...- oder gar sich einen Hund anschaffen ;-)), dann muss man sich solche Gedanken gar nicht mehr machen. Hier war es auch eisekalt und seit gestern tirillieren die Vögel um die Wette. Es geht aufwärts. Liebe Grüße zu Dir

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.