Freitag, 20. Oktober 2017

England - Schlösser und Gärten #2

Eigentlich wollten wir uns an diesem Tag eine Ausstellung in Liverpool anschauen. Ganz eigentlich wollte ich mir auch ein paar Schuhe kaufen. Ich hatte sie in Dänemark gesehen und hoffte nun, sie in der passenden Größe in England zu finden. Doch die Galerie, die wir besuchen wollten, war wegen Umbau geschlossen. Die Schuhe, die ich haben wollte, gab es nicht. Nicht einmal die Marke war bekannt. Schon am Tag zuvor hatte ich meine arme Freundin einmal durch alle Schuhläden von Chester gejagt. Das brauchten wir kein zweites Mal.
Wir setzten uns in die Sonne, tranken Kaffee, aßen Sandwich und hofften, dass eine Liverpoolerin mit Lockenwicklern in den Haaren an uns vorbeiflaniert. Das gilt als typisch Liverpooler Chick. Es kam aber keine, leider.
Als uns kalt wurde, zogen wir weiter, hinaus aufs Land, nach

Speke Hall

 




Der Weg zum Herrenhaus führt erst am Küchengarten vorbei, in dem noch Erdbeeren reiften und riesiger Mangold wuchs. Dann wird der Weg schmaler, rechts und links dicht bewachsen. Man sieht nur Bäume.
Und dann...


...dieser Blick auf englischen Rasen so weit das Auge reicht (na ja, fast)...


...und auf das wunderschöne Herrenhaus aus der Tudorzeit. Großes Kino.
Durch einen kleinen Innenhof, in dem zwei uralte Eiben stehen, gelangt man ins Haus, in eine andere Welt. Eine Zeitreise beginnt. Liebevoll gestaltet.


Über zwei Etagen viele Zimmer gerade so, als hätten sie die Bewohner eben erst verlassen.



Das linke Kleid ist übrigens eine Nachbildung aus Papier. Man muss schon sehr nahe herantreten, um das zu erkennen. Die beiden anderen Kleider sind Originale.




Von den Küchenutensilien hätte ich gerne ein paar mitgenommen. Ach, am liebsten wäre ich sofort eingezogen. So schön. So gemütlich. So ganz meins.


Noch ein kurzer Gang durch den Garten hinterm Haus und dann mussten wir los.

Ich muss jetzt auch los. Zum jährlichen Ball. Und immer noch besitze ich kein Ballkleid. Eine Schande.

Euch allen ein schönes Wochenende
Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. Das Tudorhaus ist ja echt ein Traum! Da kann man wirklich auf eine Zeitreise gehen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Zu Liverpool fällt mir immer gleich Fußball und die Beatles ein, Lockenwickler als Haarmode lerne ich neu dazu.
    Gefällt mir alles sehr gut, wäre ich auch mitgeschlendert und hätte mir unauffällig einen Keramik-Küchen-Gewürz-Topf in die Tasche gesteckt ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja - VIEL VERGNÜGEN heute Abend!

    AntwortenLöschen
  4. ...wenn du dann eingezogen bist, liebe Katala,
    komme ich dich besuchen...und dann halte deine Küchenschätze gut fest ;-)...ein so schönes Haus...
    dir viel Spaß beim Ball,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag die Tudors und in London im Tower haben wir 1991 jede Menge mitbekommen.

    Aber das, was du zeigst ist auch klasse, das hätte mir Spaß gemacht, obwohl ich niemals in dieser Zeit hätte leben wollen, eigentlich zu keiner Zeit der Vergangenheit. Ich mag meine Zeit.

    Ich glaube ich würde nicht mehr leben. :-)))

    Liverpool jaaa die Beatles. Komfortabel ist das alles aber schon.

    Hab einen schönen Tag noch und ein schönes Wochenende
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. ein wunderschöner ort ! da könnte ich gerne auch einen besuch machen, schade dass es nicht näher ist ;)
    lieber gruss

    AntwortenLöschen
  7. Hättest Du Dir nicht eines der wunderschönen Kleider ausleihen können, liebe Katala, dass wäre doch eine Wonne gewesen. Und das linke ist aus Papier? Unglaublich. Hachz.. wie wunderschön doch Deine Englandbilder sind. Das Herrenhaus ist wunderschön.. dort würde ich mich auch sofort niederlassen. Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Wie war dein jährlicher Ball ohne Ballkleid, liebe Katala?
    So schön wie der Besuch in diesem wunderbaren Herrenhaus? Das ist ja wirklich traumhaft schön dort! Ich mag solche Orte auch sehr gern.

    Lass uns weiter Singletasking machen, das tut schließlich gut!

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Katala,
    da stimme ich Nicole zu, die Kleider sind toll, da hättest Du ruhig eines ausleihen können. Mit Kleider auf Bällen tu ich mich auch wahnsinnig schwer. Vor zwanzig Jahren war das ganz einfach, aber heute???
    Deine Fotos sind klasse, man hat das Gefühl in ein altes Haus zu spicken, deren Bewohner kurz nach Draussen sind, so schön!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.