Freitag, 22. September 2017

Blauer Sommer #2

Es kam wieder einmal, wie es kommen musste: Der Urlaub steht an. Ich wollte mir unbedingt noch ein neues Teil nähen. Das ist nun im Müll. Der Koffer ist noch nicht gepackt und morgen früh geht es los.
Doch da ich versprochen hatte, hier wieder öfter von mir hören zu lassen, will ich wenigstens noch das Making Off meines Sonnendruckes zeigen, denn wenn ich aus dem Urlaub zurück bin, ist es schon Oktober und niemand denkt mehr an die Sommer-Post 2017.


Da ich bei der Verlosung eine der Glücklichen war und ein Fläschchen Inkodye gewonnen hatte, war die Methode klar. Ich surfte durchs Internet, um nach Inspirationen zu suchen und fand wunderschöne, detailreiche Sonenndrucke mit Fotos. Das ich wollte ich auch machen.


Ich ließ also Folien drucken und startete den ersten Versuch. Just an diesem Tage verabschiedete sich für die nächsten Wochen die Sonne. Ich ließ den Stoff samt Folie die Nacht unter einer Lampe liegen - viel war nicht passiert. Ich ließ das ganze noch zwei Tage im trüben Tageslicht liegen - alles was dabei herauskam, war dieses vermauschtelte Nichts. Weitere Versuche mit den anderen Bildern habe ich dann gar nicht mehr gestartet.

Die Zeit verging. Die Sonne machte sich weiterhin rar und ich brauchte eine Idee. Etwas Grafisches sollte es nun werden.


Aus Dauerbackfolie schnitt ich eine Schablone und als der Regen endlich mal nachließ, startete ich einen neuen Versuch.


Der Stoff weigerte sich zwar standhaft, die Farbe gleichmäßig anzunehmen, und der Wind pustete ständig unter die Folie, aber wenigstens erkannte man diesmal, was es sein sollte.
Da ich die erste unserer Gruppe war und die Drucke zur Post mussten, blieb für das Organisieren einer Glasplatte keine Zeit mehr. 


Mit der Gelieplatte, der kleine Versuchsschablone, einem Stück Kartoffelnetz und Wellpappe habe ich die Karten gedruckt.


Anders als sonst habe ich für jede Karte ein neues Schmuddelpapier zum Abstreichen der Rolle und zum Putzen der Schablonen genommen und daraus die Umschläge geklebt.


Und fast pünktlich kamen alle Briefe bei ihren Empfängerinnen an.

Und damit wir pünktlich unsere Fähre erreichen, muss ich jetzt endlich die Koffer packen.
Morgen geht's nach Dänemark ans Meer - tralalala.

Euch allen einen schönen Restseptember
Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. Dann liebe Katala erst mal einen wunderschönen Urlaub und gute Erholung.

    Deine Drucke sind ja ganz toll geworden, gute Arbeit.

    Lieben Gruß Eva
    komm gesund wieder.

    AntwortenLöschen
  2. Lieeb Katala,
    Deine Sonnendrcuke sehen wunderschön aus!
    Hab einen schönen Tag und einen super schönen, erholsamen und fröhlichen Urlaub!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Sonnendruck ist ja prinzipiell eine geniale Idee, musst du im nächsten Sommer noch mal probieren :-)
    Dein "Ersatz" ist aber auch gut gelungen und wenn die Farbe nicht gleichmäßig ist, finde ich persönlich das sogar noch schöner...
    Einen tollen Urlaub wünsche ich dir und dass der Wind nicht so dolle bläst, während ihr auf der Fähre seid. Ich bin ein wenig neidisch - Dänemark - wie herrlich!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katala,
    so, nun weiß ich also wie das mit dem Druck geht. Ich finde das geometrische Muster auch total schön, es hat im Ganzen etwas von einem Fenstergitter.
    Ich hoffe, die Koffer sind gepackt und wünsch' Dir einen wunderbaren Urlaub in Dänemark - hach, ich wäre gerne mit gekommen.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. ...ich fahre morgen auch in den Urlaub, liebe Katala,
    aber leider nicht ans Meer...wir haben uns diesmal für Bergwandern entschieden...erst im Allgäu und dann noch im Harz...ich wünsche dir einen wundervollen Urlaub,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Eine schöne Zeit wünsche ich dir!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Toll gemacht! Und eine schöne Zeit wünsch ich!
    Wenn Du mal ein Wenn-Buch machst, heute habe ich noch ein paar Beispiele gezeigt :-)
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.