Freitag, 2. Juni 2017

Der Mai und die Frühlingsbücherei

Hawusch war er vorbei, der Mai.


Anfangs schien er ja recht gemütlich zu werden, dieser Monat. Da war noch Zeit für Spaziergänge und einen Kurzurlaub in Schmalkalden. Da trödelte ich im Altenteil auf dem Hof herum und die winzigen Gänseküken krochen mir auf der Suche nach etwas Wärme unter den Rock.
Doch dann wurde es plötzlich warm und der Garten schrie. Zudem hat die Post zwei meiner Frühlingsbücher verbummelt und ich habe noch einmal von vorn angefangen, damit jeder aus unserer Gruppe die komplette kleine Bibliothek besitzt. Sie ist so winzig, sie passt zwischen Daumen und Mittelfinger. Herrlich.
Es wurde hektisch. Habe ich nicht an den Büchern gesessen, dann oft bis zur Dämmerung im Garten. Meine wunderschöne Pfingstrose konnte ich  nur im Dunkeln bewundern. Den Balkon meist erst in der Nacht bei Lampenlicht aus dem Zimmer gießen. Die Pflanzen haben es mir gedankt.  Der Garten sieht fast schon aus wie ein Garten und im Balkonbeet wuchert der Salat so üppig, dass wir mit dem Verzehr kaum nachkommen.
Und weil wir hier die letzten  Wochen fette Sommertemperaturen haben, blühten im Garten der Tochter an den geschützten Stellen schon Ende Mai die ersten Rosen.

Weil die Frühlings MailArt, die nun leider vorbei ist, ja auch noch in den Mai gehört, ich es aber bisher nicht geschafft habe, alle Wunderwerke vorzustellen, hänge ich das jetzt hier einfach gleich noch mit an.


Dieses schöne Buch kam von Ela.  Ich war so fasziniert von all den Anregungen, dass ich das Drucken mit Pflanzen sofort selbst probieren musste und darüber wieder einmal das fotografieren vergaß.  Erst als die Karte schon im Buch klebte, fiel mir ein, dass ich ja noch Fotos machen muss. 


Meine Drucke sind übrigens beiweitem nicht so schön geworden, wie die von Ela.


Von Andrea kam das Buch Nr. 8.


Auch dieses Buch eine große Freude. Ausschnitte aus Frühlingsgedichten und dazu Bilder in vielen verschiedenen Techniken.


Als ich Buch 9 von Alex auspackte, war ich erst einmal irritiert. Wie jetzt? Ein ganz anderes Format? Aber nein. Dieses so perfekt gebundene Buch war in einem Buch verpackt.


Gut in Schaumstoff gepolstert können nun meine in diesem Buch verwahrten Frühlingsgefühle das Jahr über ruhen. Eine tolle Idee.


Das 10. und leider letzte Buch kam von Uta. Sie hat zwar keinen Blog, aber hier kann man über die Entstehung dieses Buches mehr erfahren.


Obwohl Uta schreibt, dass sie von Erzgebirgsfiguren inspiriert wurde, erinnern mich diese farbenfrohen Mädchen an alte russische Märchenbücher.
Allen Büchermacherinnen noch einmal meinen herzlichsten Dank. Es war so schön, jede Woche ein anderes kleines Kunstwerk aus dem Briefkasten holen zu können. Schade, dass es nun vorbei ist.
Wie mein Buch entstanden ist, darüber schreibe ich etwas in der nächsten Woche.

Es ist übrigens schon wieder eines meiner Bücher verschwunden. Trotz Einschreiben. Das frustriert mich doch mächtig. Es ist ja nicht eben so, dass man das mal eben in einer Stunde schnell hinzaubert.
Was treibt die Post nur? Von den 92 Büchern, die in unserer Gruppe einmal durch Deutschland, ja sogar bis Österreich hin- und hergeschickt wurden,  sind gleich drei meiner Bücher verschwunden. Ich hoffe sehr, in den anderen Gruppen gab es nicht ähnlich hohe Verlustraten.

Euch allen ein schönes Pfingsfest
Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. Das ist ja merkwürdig....
    Hat mich gefreut, mal wieder von dir zu lesen.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte so gar keine Zeit für den Garten und muss das jetzt nachholen....
    Ein Frühlingsfeuerwerk an Kreativität und farbenfrohen Ideen bieten die Bücher, ich finde alle schön und mag auch das Format.
    Und auf Post warte ich auch gerade schon zu lange, bin gespannt, ob das noch ankommt. Dein Einschreiben kann man vielleicht nachverfolgen. Das ist echt ärgerlich, so viel Mühe und dann verschwindet es im Nirgendwo....
    Liebe Grüße und schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  3. wie schade, dass drei deiner büchlein im nirwana verschwunden sind. wenn man mit soviel liebe und energie etwas hergestellt hat, ist das besonders ärgerlich! ich glaube, in meiner gruppe sind alle angekommen.
    ja, der mai war schön und alles wuchs auch hier sehr üppig (bis die schnecken kamen...). vielleicht sollte ich mir für petersilie auch einen balkon zulegen, da kommen die biester hoffentlich nicht hin ;-)!!
    liebe grüße und einen ganz schönen juni,
    mano

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Katala,
    wo bist du nur habe ich die ganze Zeit gedacht.
    Nun bist du ganz kurz hier und hast die wunderschöne Collage mitgebracht, fein.

    Und auch die Büchlein die du bekommen hast, sind wunderbar und erfreuen dich so sehr.

    it Lieben Grüßen und hab ein schönes Pfingsfest.

    Grüßle Eva

    AntwortenLöschen
  5. was für schöne büchlein * und dein maipatchworkbild sehr fein vom schönen monat mai *
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja echt merkwürdig, dass so viele deiner schönen Büchlein verschollen sind. Hat die jemand aus dem Briefkasten gefischt? Wie gut, dass der Mai ansonsten ein sehr feiner Monat bei Dir war!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. ...wie ärgerlich, liebe Katala,
    wenn deine schönen Bücher einfach in der Post verschwinden...trotz Einschreiben? das müßte doch dann nachzuprüfen sein, oder? ...ich freue mich so sehr über dein Buch, zwei stehen hier an meinem Schreibtisch obwohl ich gar nicht mitgemacht habe bei dieser Aktion...ich bewundere sie sehr, denn so klein ist für mich zu schwierig...und ich freue mich besonders über deine Collage, dass du trotz all der Arbeit Zeit gefunden hast, deinen Rückblick zu gestalten und mit uns zu teilen...die Gänslein sind zu süß...ja der Garten macht Arbeit, aber auch sehr viel Freude...

    wünsche dir frohe Pfingsttage,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Katala, bei uns im Haus sind schon öfter Briefe und auch Warensendungen nicht angekommen - nicht nur bei mir - und sie wurden nicht von Mitbewohnern geklaut. Die Zustände auf der Post sind Menschen-unwürdig und Stress und Mobbing unerträglich. Eine Bekannte hat mal im Briefzentrum gearbeitet und kann Horrorstories erzählen. Ich wünschte, es gäbe eine Initiative, die dem ein Ende macht. Schließlich geht es um Dinge, die nicht der Post gehören, sondern den Empfängern.

    Liebe Grüße
    ela

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Katala,
    ja, der Mai hat sich com Wetter her doch noch gut gemacht. *g*
    Tolle Büchlein hast Du bekommen und wie ärgerlich, dass gleich drei verschwunden sind. Das schaut immer so aus, als ob man nicht für jeden eines gefertigt hätte. Ich würde micht auch total darüber ärgern!
    Und wie immer faszinierend wie unterschiedlich jedes Büchlein ist, tolle Aktion!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katala,
    von dieser Bloggeraktion habe ich (außer hier bei dir) gar nichts weiter mitbekommen. Da spielt wohl die Filterblase im Internet eine Rolle.
    Die Büchlein sind wirklich allerliebst anzuschauen und gerade die verschiedenen Ideen wecken doch so richtig Sinne.
    Unglaublicxh ärgerlich, was dir da mit der Post passiert ist - und man kann sich noch nichtmal irgendwo so richtig darüber beschweren :-(
    Einen schönen Sonntag dir. (Was machen die Gänschen?)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.