Mittwoch, 22. Juni 2016

Dumme alte Frau

Die dumme alte Frau hat sich wieder einmal übernommen. Hat im Garten herumfuhrwerkt, bis nichts mehr ging. Und dann hatte sie Rücken. Sitzen war die schlechteste aller Optionen. Vor allem das Sitzen am Computer.


Da hat sie es wie der Tochter Katze gemacht. Herumgelungert. Die Tage verdöst.



Kaum ging es der dummen alten Frau wieder besser, musste sie sich aufs Rad schwingen. Hat sie seit Jahren nicht gemacht. Kann sie eigentlich auch gar nicht richtig. Kann mit Ach und Krach geradeaus fahren. Aber egal.  Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und das schöne Wetter lockten.


Und los ging es durch Felder und Wald...


...durch winzige Dörfer mit schönen alten Gehöften...


...vorbei an den Fischteichen...



...hin zum NABU-Zentrum Blumberger Mühle. Ein feiner Spielplatz. Auch für Erwachsene.

Wäre die alte Frau nicht dumm, sondern vernünftig, hätte sie es dabei bewenden lassen. Aber nein,  sie musste ja noch weiter.  Bis zum Görlsdorfer Lenné-Park.


Was war die alte Frau froh, als sie nach all den Hügeln erst einmal ein wenig um die Kirche herumlaufen konnte.
 

Zum Glück waren auch noch Kühe da, die dringend fotografiert werden mussten.


Eine war ziemlich neugierig...


...musste unbedingt an der Kamera riechen. Da war's dann genug.
Außerdem war da ja noch die Sache mit dem Park.



Bis zum Teehaus war alles schön flach. Aber die dumme alte Frau musste ja unbedingt auch noch zum Aussichtspavillon, den steilen Hügel hinauf. Und wofür?


Für dieses missglückte Foto.


Nein, nein, nicht nur. Der Blick ist schön, weit über das Land. Der Pavillon allerdings ist nur ein winziges Holzhüttchen, aber immerhin hat es sechs Ecken.
 
Und das Ende vom Lied? Die dumme alte Frau konnte wieder nicht mehr sitzen. Ihr tat der Hintern weh. Und zwar mordsmäßig.
Hört das vielleicht irgendwann auf? Ich meine, wenn man öfter Fahrrad fährt? Hat da jemand einen Tip? Dieser schmerzende Allerwerteste versaut einem ja den ganzen Spaß.

Euch einen schönen Abend
Lieben Gruß
Katala

Donnerstag, 2. Juni 2016

12tel Blick Mai

Am letzten Tag, kurz vor dem Gewitter, bin ich endlich  losgesaust, um meinen 12tel Blick zu fotografieren. Ich habe es gerade noch wieder bis nach Hause geschafft, bevor der Regen begann.

31. Mai 2016, 17.54 Uhr

Grün ist alles geworden und mächtig gewachsen. Das Gras reicht mir fast bis zum Kinn. Ich bin gespannt, ob die Wiese gemäht wird.



Unsere 12tel Blicke sammelt Tabea. Danke dafür.


Lieben Gruß
Katala