Donnerstag, 7. Juli 2016

Der Juni 2016

Ein bunter Monat war's. Mit tropischer Hitze und gewaltigen Gewittern. Voller Duft nach Rosen, Lindenblüten und frisch geschnittenem Heu.


Und was habe ich in diesem Monat gemacht?
Im Garten gearbeitet, bis das Kreuz quietschte, doch zum Lohn jeden Tag eine Schüssel Erdbeeren geerntet, bis das dumme Rehlein kam und alle Erdbeeren samt Blättern auffraß und meine Färberkamille und die neuen Triebe der Rosen auch.
Die ersten Vorräte für den Winter eingekocht:  Holunderblütensirup.
Die Enkel und die Gänse gehütet und bis spät in die Nacht auf dem Hof gesessen, gelesen und in die Finsternis gelauscht.
Den Gatten jedes Wochenende in der Anstalt in der Rehaklinik besucht und die Gegend erkundet.
Lange Spaziergänge und Radtouren gemacht.
Da blieb kaum Zeit fürs Bloggen. Da habe ich es nur knapp geschafft, wenigstens ein Foto für meinen 12tel-Blick zu machen.

30. Juni 2016, 12.04 Uhr

Die Wiese ist noch immer nicht gemäht und ziemlich vertrocknet. Es scheint eine der vergessenen Wiesen hier zu sein. Vielleicht wurde sie aber auch deshalb noch nicht gemäht, weil Rehe ihre Kitze darin abgelegt haben. Das wäre dann sehr fürsorglich.
Doch in den vergangenen Jahren wurden die Wiesen hier oft überhaupt nicht gemäht. Wo einst Quendel und Pimpinelle wuchsen, ist nun nur noch Gras. Ich habe keine Ahnung, ob es am Mähen bzw. am Nicht-Mähen liegt oder ob das einfach der Lauf der Dinge ist. Vielleicht weiß das ja von Euch einer.



Wie dem auch sei, ich bin gespannt, wie es in nächsten Monat hier aussieht.

Der Gatte ist nun wieder zu Hause und der Alltag kehrt wieder ein. Nun werde ich wohl auch wieder etwas mehr Zeit fürs Bloggen haben.
Doch jetzt muss ich mich erst einmal einer Waschschüssel voll Sauerkirschen widmen - der Baum hat uns den radikalen Beschnitt voriges Jahr reichlich gedankt.
Euch allen einen schönen Abend und einen schönen Freitag und ein schönes Wochenende auch gleich noch, denn da bin ich auch schon wieder weg.
Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. ...schön, dass du auch noch dabei bist, liebe Katala,
    bei den Collagen...schön sieht sie aus...die Gans auf dem Stuhl erfreut mich besonders...Holunderblütengelee habe ich auch gemacht, das mag ich...

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. ...schön, dass du auch noch dabei bist, liebe Katala,
    bei den Collagen...schön sieht sie aus...die Gans auf dem Stuhl erfreut mich besonders...Holunderblütengelee habe ich auch gemacht, das mag ich...

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich satte Farben in deiner Collage.
    Ihr habt aber ein verfressnes Hausreh.
    Liebe Grüße und viel Vergnügen im Juli

    AntwortenLöschen
  4. Super Collage mit wunderschönen Bildern! Besser kann man den Juni nicht zeigen.
    Noch eine schöne Restwoche und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Das ging ja schnell, dass man bei deinen Bildern den Eindruck von Hochsommer hat...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katala,
    schön, wieder von Dir zu lesen! Herrlich ist Deine Juni- Collage!
    Ja, das Rehlein weiß wohl auch, was lecker ist *schmunzel* ....Gut, daß Du vor seinem Besuch schon einiges ernten konntest!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und ein wundervolles , sommerliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. die collage sieht wirklich schon nach einem perfekten sommer auf dem land aus. herrlich, wie frau graugans aus erhöhter position über ihre jungen wacht! bei mir haben die schnecken alle erdbeeren angeschleimt und halb aufgefressen. ich war nach dem urlaub ziemlich sauer!! da wäre mir das rehlein ja fast lieber gewesen...
    ich freu mich auf schöne landlebenberichte und schicke viele liebe grüße,
    mano

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Katala,
    ich habe mir schon Sorgen gemacht, wo du nun bist. Dachte mir aber, dass viel zu tun ist und das war es ja auch bei dir.

    Erdbeeren ja, so ein dummes Rehlein, aber sicherlich hat es ihm geschmeckt.

    Da wünsche ich dir und deinem Kreuz gute Besserung und du weißt ja.

    Nie Bücken beim Arbeiten immer in die Hocke gehen und das Kreuz entlasten, dann tuts auch nicht weh. Aber wer macht das schon.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  9. Ich würde meine ganzen Erdbeeren dafür geben, mal ein Reh in unseren Garten zu sehen. Aber wir sind so gut abgeschirmt.. das wird wohl nix. Dein 12tel Blick ist wirklich sommerlich!! Und anscheinend braucht Mutter Gans auch mal eine kleine Auszeit - ein herrliches Foto!! Was macht Dein Rücken, Katala. Alles wieder gut?! Ich wünsche Dir und Deinem Liebsten ein wunderschönes Wochenende. Alles Liebe, die Frau Nachbarin ;))

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katala,

    du machst es ganz genau richtig!
    Genieß den Sommer, wen er sich mal blicken lässt.
    Der Blog rennt nicht weg!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.