Montag, 2. Mai 2016

Monatscollage und 12tel Blick April

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen. Doch das hebe ich mir auf für später, denn wenn einer eine Reise tut und das ohne alle Technik, dann hinkt er nämlich auch mit seinen Blogterminen hinterher.
Also gibt es heute erst einmal nur die Monatscollage und den 12tel Blick.


Das also war mein April:
Der abendliche Blick zu Hause auf den Himmel - nie verpaßt, aber selten Zeit für Fotos gehabt.
Viel im Garten gewesen - Rhabarber und Erdbeeren haben es mir gedankt.
Was die Ente dort oben macht, fragt sie sich wohl auch. Der Baum wurde auf etwa 10 Meter Höhe gekappt.
Der Himmel in Thüringen, die freundlichere Ausgabe, denn es gab Schneetreiben mit dicken Flocken, Graupelschauer und eisigen Nieselregen. Alles, was ein April so bieten kann. Manchmal schien aber auch die Sonne.
Ein Hirschgehege besucht - es war in der Nähe des Hotels - und Museen und Ausstellungen.
Ein bisschen durch den Thüringer Wald gestapft und ein schiefes Mandala auf einem Baumstamm hinterlassen.
In Schmalkalden einen Jakobsweg entdeckt, aber nicht einen Meter davon gelaufen.
Durch Weimar spazieren auch Katzen.
Ein seltsames Foto vom Vollmond gemacht.
Auf der Heimfahrt ist der Thüringer Wald in winterliches Weiß gehüllt.
Doch zu Hause beginnen die Apfel- und Birnbäume zu blühen. Nun wird es wohl doch endlich Frühling.

Und damit wäre ich bei meinem 12-tel Blick.

30. April 2016. 17.55 Uhr

Ich hatte schon Angst, dass ich die Blüte verpasse. Aber nein, nur die Südseite der Bäume zeigt die ersten Blüten. Von meinem Standort aus erkennt man davon wenig. Nur ein Hauch von Weiß. Nur eine Ahnung.


Aber man erkennt deutlich die Veränderung. Alles grünt. Leider wurde der Holunder, der unter dem rechten Baum wuchs, gekappt. Man erkennt es schlecht. Aber wenn man sehr genau aufs Bild schaut, sieht man noch die Stümpfe. Schade. Ich hatte mich schon auf seine Blüten und die dunklen Früchte gefreut.

In den nächsten Tagen werde ich Euch ein wenig von der Reise erzählen, über Weimar und Schmalkalden und den Thüringer Wald. Aber ich bin ein mieser Stadtführer, also erhofft Euch nicht zu viel.
Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. Liebe Katala,
    man sieht die Veränderung jetzt ganz deutlich. Die Natur
    läßt sich nicht mehr aufhalten.
    Deine April-Collage ist sehr schön - so schlimm war der April
    doch nicht.
    Einen angenehmen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich schon gespannt. Bei unserer ersten Reise in den Osten waren wir nach Weimar auch in Schmalkalden ( das kannte ich aus dem Geschichtsbuch, deshalb wollt ich hin :-)).
    Hoffe, dass der Frühling jetzt auch bei euch weiterkommt! Hier ist es schon sehr üppig!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Das ist doch ein feiner April gewesen. Das Grün auf dem Aprilbild ist schon richtig satt. Für den Holunder habe ich noch Hoffnung, vielleicht schlägt er noch mal aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Oh schön, du warst in Thüringen! In Schmalkalden, da hatte ich mal einen Freund ;-) Und überhaupt mag ich Thüringen total gerne. Und auch deine Collage enthält viele besonders schöne Bilder!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  5. ...da hast du also eine Reise in das winterliche Thüringen gemacht, liebe Katala,
    ach schön ist es dort doch zu jeder Zeit...auch wenn man jetzt natürlich Frühling und keinen Schnee mehr will...und nun hast du ja auch Baumblüte bekommen...schön, dass du wieder mit dabei bist,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Ja super, und Weimar, Lotte, Christiane und Goethe und das
    Hotel Elefant.

    Das letztere nun mit nicht so einer tollen Geschichte.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Katala,
    schön, dass Du wieder zurück bist und uns berichten wirst, was Du alles erlebt hast.
    Du findest das Mond Foto seltsam? Ich finde es wunderschön, es ist mir als erstes ins Auge gestochen.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. reise in andere orte und auch in den jahreszeiten mit diesem beitrag * grosse freilandobstbaüme sind wunderschön * und dazu in blüten :)
    lieber gruss

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine Abwechslung. Gerade auch das Vollmondbild ist wunderbar... Ach, ich hätte mehr raus gehen sollen, aber hier war's vor allem so grau und kalt... Jetzt blüht endlich die Quitte in schönstem Rosa... Und die Rosen sind auch kurz vorm Aufblühen... Hab es frühlingshaft schön... LG mila

    AntwortenLöschen
  10. du warst auch in weimar - eine meiner lieblingsstädte. ich war bisher nur einmal da, aber das wird sich ändern!! schön, deine collage - den schnee übersehe ich einfach mal...
    schade, dass der holunder nun so deformiert wird. aber die sind zäh und vielleicht darf er wieder wachsen!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  11. Ich freue mich schon auf deinen Reisebericht! Weimar mag ich sehr...Thüringen auch, denn dort wohnt ein Teil der Verwandtschaft. Ja, der Frühling scheint nun endlich angekommen zu sein...wie schön! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. Ein sehr schöner zwölftelblick - Bäume machen so gut mit bei der Veränderung finde ich. Bild zwei und drei zeigen recht wenig - bis auf die Wiese. Aber dann Bild 4, da sieht man, dass der viele Regen dem Rasen gut getan hat. Vielen Dank fürs Zeigen. LG Marion

    AntwortenLöschen
  13. Viele besondere Himmel hast du eingefangen.
    Die Ente auf dem "Aussichtsturm" finde ich witzig.
    Weiß auch nicht, warum mir jetzt gerade das Rennsteiglied im Kopf rumgeht...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.