Freitag, 8. April 2016

Freitagsblumen

Oh Schreck, schon wieder Freitag und noch keine frischen  Blumen. Also bin ich gestern losgezogen, um mir einen Arm voller Tulpen zu kaufen, denn eigentlich müsste es Freilandtulpen geben. Gab's aber nicht. Auch keine Papageientulpen. Der Blumenladen, der mich vor einem Monat noch mit seinem üppigen Angebot allerfeinster Besonderheiten überrascht hatte, sah aus, als würde die Lieferung noch ausstehen. Gähnenende Leere bei den Schnittblumen. Enttäuscht wollte ich schon wieder gehen, da sah ich sie..


...die ersten Pfingstrosen. Am liebsten hätte ich ja gleich das ganze Bund genommen, ich mag Pfingstrosen doch so sehr, aber nach einer war mein Budget erschöpft.
Aus dem Garten und vom See habe ich mir am Abend  ganz viel Grün mitgebracht. Das mag ich im Frühjahr auch gerne ohne Bunt. Der Arm voller Fiederspiere kam in den Hafergrützentopf....


... und in dem kleinen alten Salbengefäß stehen Gundermann, Giersch und ein paar blühende Gräser, deren Namen ich nicht weiß.
Alles zusammen wanderte für's Foto erst einmal schnell auf den Küchentisch. Ich weiß noch nicht, ob ich es so lasse. Mal sehen. Ich denke später darüber nach. .
Jetzt schicke ich es erst einmal so zu Helgas Freitagsblumensammlung.

Euch allen noch einen schönen Frühlingstag und kommt gut ins Wochenende
Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. Eine Pfingstrose.. ich sehe und staune, liebe Katala!! Herrlich!! Ach, was freue ich mich auf diese Zeit ;)) Dein bunter Naturmix ist bezaubernd! Besonders in dem irdenen Topf macht er sich wunderbar ;)) Ganz liebe Grüße und ein charmantes Wochenende, Nicole.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Pfingrosen auch...leider sind sie immer total schnell verblüht. Ein sehr schönes Exemplar hast du bekommen, viel Freude daran.
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katala,
    ich brauche dringend Giersch. ER ist hier rar oder ich bin nicht an der richtigen Stelle.
    Pfingstrosen gibt es schon. Die ersten habe ich allerdings noch mit ganz kleinen Knospen in einem Garten am Mittwoch in Waiblingen gesehen.

    Bei den Knospen habe ich immer die Befürchtung, sie gehen nicht auf.
    Da bin ich gespannt. Ansonsten muß ich sagen, dass unser Florist immer genug Blumen hat. Ich gehe meist Donnerstag nach meinem Rentnerbesuch zum Floristen. Allerdings frage ich vorher nach, was da ich morgens und dann entscheide ich mich und lasse die Blumen zurücklegen.
    Also bekomm ich immer etwas. Aber es ist so schön, dass man nun auf die Natur zurückgreifen kann und das werde ich künftig auch tun.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehste, wenn man ins Schreiben kommt.

      Mir gefällt dein kleines Natursträußchen so gut und in dem
      Töpfchen noch besser.

      LG EVa

      Löschen
  4. Eine Pfingstrose - ich bekomme manchmal welche von meiner Mama aus dem Garten geschenkt. Leider sind da oft Ameisen dran, dann muss er auf dem Terassentisch vorlieb nehmen. Beim Floristen ist dies aber nicht der Fall. Die Grüntöpfe daneben sind eine gute Idee ... Vielen Dank fürs Zeigen. LG Marion

    AntwortenLöschen
  5. Der Frühling ist eben soooo schön...Erst Tulpen...dann Pfingsrosen...dann Rosen...wie im Paradies...;-). Schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Pfingstrosen sind herrliche Gewächse - ich mag so sehr, wie sie aussehen und duften! Meine Bauernpfingstrose ist auch schon startklar, sie sitzt voller Knospen und noch eingerollter Blätter. Die normalen Pfingstrosen zieren sich noch ein bisschen ...
    Schön, deine Blättersammlung!

    Die Bilder von den Magnolienblättern sind einfach so geworden, es lag ja alles schon ausgesprochen dekorativ auf dem Tisch ;-)
    Der Rasen hat sich stellenweise schwarz gefärbt und sieht schäbig aus, aber dem größten Teil hat der leichte Regen sehr geholfe. Vertikutieren traue ich mich aber nicht - dann regnet's bestimmt wieder wochenlang nicht ....
    Was machen deine Bazillen? Hast du sie weggeekelt? Ich hoffe das doch sehr, damit du das sonnige Wochenende in vollen Zügen genießen kannst!
    Ich freu mich, wann immer du Zeit findest für den SchwarzWeissBlick!
    Lass dich von Lightroom nicht einschüchtern, nutz auf jeden Fall die ganzen Videos mit den Anleitungen, die sind toll.
    Wenn du keinen Unterschied zu vorher gesehen hast, dann habe ich einen guten Job gemacht, das war mein Plan ;-)

    Hab einen schönen Abend ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  7. ein schönes sortiment blumen ... und eine pfingsrose * daran wirst du sicher lange freude haben...
    lieber gruss

    AntwortenLöschen
  8. ... aber mir gefällt auch die Hafergrütze :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  9. ...eine Pfingstrose, liebe Katala?
    schön sieht sie aus...im Garten schauen gerade mal erste Spitzen aus dem Boden, aber ich habe auch eine späte Sorte, die immer erst nach Pfingsten blüht ;-)...die Hafergrütze ist herrlich,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. so eine schöne Pfingstrose, wunderschön.
    Liebe Grüße und noch ein schönnes Wochenende
    susa

    AntwortenLöschen
  11. pfingstrosen mag ich sehr und "unkräuter" dürfen auch bei mir immer wiedermal in die vase.-
    herzlich margot

    AntwortenLöschen
  12. Na, diese feine grüne Art von Hafergrütze ist ein Augenschmaus!
    Pfingstrosen, ach ich liebe sie! Auf dem Markt fand ich noch feine, allerfrischeste Ranunkeln. Aber bald...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Hinreißend! Ich würde alles so beieinander lassen!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Toll, ich liebe solche kleinen wilden Sträuße und die Pfingstrose als kleiner Akzent.
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.