Mittwoch, 13. April 2016

Cam Underfoot



Wenn die Sonne scheint, kommt die Wäsche in den Garten.


Wenn dann noch ein wenig Wind weht, ist sie eins fix drei trocken.
Den feinen Duft der Wäsche nach frischer Luft und Sonne kann ich leider nicht mit zu Siglinde schicken.

Euch allen einen schönen Tag
Lieben Gruß
Katala 

Kommentare:

  1. Super, doch ich rieche den feinen Duft des Windes und natürlich auch der Wäsche wunderbar.
    Das gefällt mir.

    Lieben Gruß eva

    AntwortenLöschen
  2. Habe gestern auch die Wäsche draußen getrocknet - ich liebe es ♥
    Viele Lieblingslandgrüße in den Mittwoch schickt dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ja das gehört schon zum Luxus die Wäsche an der frischen Luft trocknen.
    Ich geniesse ihn auch und schätze es sehr.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katala,
    herrlich sind Deine beiden Fotos aus der Bodenperspektive. Man riecht förmlich den Duft der frischen Wäsche in Verbindung mit dem speziellen Grasduft!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  5. Total gut gelungen ... Fotos mit Duft!
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katala,

    das vermisse ich hier am meisten. Ich habe zwar einen Garten, der ist aber nicht am Haus. Dein herrliches Foto erinnert mich an frühere Zeiten.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. ...den Duft mag ich auch sehr, liebe Katala,
    und habe ihn direkt in der Nase...das erste foto gefällt mir besonders gut, das macht so neugierig, ich möchte in die Schüssel schauen,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Den Duft hab ich auch noch in der Nase,
    aber ich benutze nur noch meinen Tümmler.
    Wenn ich ausserhalb der Stadt wohnen würde, würde ich auch wieder die Leine benutzen...
    Schöne Fotos zeigst du!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. Und was für ein schöner "Wäschekorb ". Das ist ja eine schöne Idee, da muss ich doch glatt mal beim Trödler schauen. Ich hänge jetzt auch wieder im Garten, wenn auch nicht in der Luft wedelnd auf ner coolen Wäscheleine, aber immerhin auf einem schnöden Ständer :-) liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. sehr schöne und gelungene Aufnahmen, ich liebe dieses Emaillegeschirr
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  11. Das ist aber ein netter Blick...und während du so Wäsche aufhängst, bleibe ich noch so ein bisschen "underfoot" im Gras liegen...;-). LG Lotta.
    P. S. Wegen der Puppe hatte ich dir direkt auf deine Frage geantwortet. So weit ich mich erinnern kann, gab es keinen großen Ärger, aber ich war darüber untröstlich...weil es doch die Puppe meiner Mutter ursprünglich war...

    AntwortenLöschen
  12. Wirklich schade das der Duft fehlt.
    Aber die Bilder sagen eigentlich schon alles.
    Ich leg mich mal ins Gras, zu Lotta.
    Liebe Grüße und leg dich zu uns,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Noch ein Waschbrett daneben und man könnte denken, du hast draussen von Hand gewaschen und liegst nun platt im Gras.... ein Bild aus längst vergangenen Tagen. Sehr schöne Idee ... LG Marion

    AntwortenLöschen
  14. Das liebe ich auch. Schnell- und luftgetrocknete Wäsche.
    Deine Underfootfotos gefallen mir richtig gut.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  15. Ja, die Wäsche riecht ganz anders, wenn sie draußen getrocknet ist.
    Ne coole Schüssel hast du da!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.