Montag, 21. März 2016

SchwarzWeissBlick - Lissabon

Da ich vorige Woche nicht viele Gelegenheiten zum Fotografieren hatte, habe ich für Fraukes Projekt ein wenig in den Fotokisten gekramt, in den virtuellen.
In Lissabon hatten ich gerade meine große  Schwarz-Weiß-Phase und so greife ich heute noch einmal auf Fotos von diesem Urlaub zurück.


Lissabon, die Stadt der gekachelten Häuser. Leider ist nicht genügend Geld für den Erhalt all der wunderschönen Fassaden vorhanden.


Aber die alten Straßen werden neu gepflastert und nicht einfach betoniert.


Service wird in Lissabon übrigens  noch groß geschrieben. Die kleine silberne Kette, die ich in diesem  Trödellädchen kaufte, musste erst gründlich geputzt werden, bevor sie mir überreicht wurde.
Die beiden Herren habe ich übrigens gefragt, ob ich sie fotografieren darf.




Im Straßencafé sitzen, den Straßenmusikanten lauschen und dazu eine Zigarette - ein typisches Bild in Lissabon.


Sieht sie nicht ein bisschen aus wie eine dieser alten Porzellanfiguren? Aber sie ist lebendig. Hat sich schon einen Schlafplatz gesucht...


...denn bald beginnt das Nachtleben in Lissabon - bunt und voller Musik.
Ich muss da mal wieder hin.

Euch allen noch einen schönen Tag.
Lieben Gruß
Katala


Kommentare:

  1. ich mag deine schwarz-weiß phase! besonders die weiße taube gefällt mir - ihr kritischer blick, ein wenig ängstlich, aber auch selbstbewusst unter dem motto "aber näher heran bitte nicht"!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  2. Das sind großartige Einblicke in das Alltagsleben dieser Stadt.
    Kommt in sw sehr gut, der unaufgeregte Blick richtet sich nur auf das Motiv.
    Höchstens bei den Kacheln hätten mich die Farben interessiert, sind sie mit blau, nehm' ich sie für meine Küche :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Das glaube ich Dir gerne, Katala, dass beim Durchschauen der Fotos das Fernweh ausbricht ;)) Das letzte Foto ist mein Favourite.. Nachtleben pur!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. ...wie viel mehr man bei schwarz-weiß Bildern oft sehen kann, liebe Katala,
    mir gefallen sie gut...und gerade habe ich für morgen einen schwarz-weiß Urlaubspost vorbereitet ;-),

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. In Lissabon war ich noch nie.
    Deine Bilder machen Lust auf mehr!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  6. Du hast einen tollen Blick für Kontraste! Lissabon in SW ist ja nicht das, was einem einfällt bei all den tollen Azulejos...
    Ich war übrigens immer noch nicht dort, obwohl ich als Kind hinziehen sollte. Dann aber wurde mein Vater doch in Bonn weiterhin gebraucht.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Diese Taube!! Die kommt meiner Vorstellung von einem perfekten Bild ziemlich nahe, mit den vielen feinen Graustufen zwischen Schwarz und Weiß, diesem Kabel (?)und seiner geschwungenen Form, der klassischen Vollkommenheit des Vogels inmitten des verfallenden Gemäuers... und dieser würdevolle Blick... Toll!

    AntwortenLöschen
  8. Den Flair des Südens versprühen Deine Bilder auch ohne Farbe. Und ganz unvermutet kommt aus einer Ecke des Stadtbildes der Klang des Fado. Lissabon, meine erste große Reise begann dort: Mit dem Zug von München nach Lissabon und mit dem Flugzeug nach Rio ;-) ungezählze Jahre her.

    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katala, sehr informativ ist dein Text über Lissabon (da war ich noch nie) aber die Fliesen erinnern mich an Madaira - ist ja auch Portugal. Den Eifer der Personen bei der Arbeit hast Du klasse eingefangen - die Bewegungen sind wirklich schön sichtbar. Gefällt mir gut der Einblick in eine fremde Stadt und das Leben der Menschen dort. LG Marion

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag auch das letzte Bild sehr gerne. Wenngleich ich an Lissabon nicht so gute Erinnerungen habe. Die Frau eines Freundes wurde dort von einem Auto überfahren.
    Man verbindet mich vielen Städten so manche Erinnerungen. Meine an Lissabon ist dieser tödliche Unfall. Der Täter wurde nie zur Verantwortung gezogen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  11. Da packt mich auch eine große Sehnsucht. Dieses Jahr möchte ich eigentlich wieder hin, hoffentlich klappt es. Deine Fotos sind toll, bei Lissabon hätte ich auch nicht gleich an Schwarz-WEiß gedacht.
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  12. Eine tolle Serie in SW, sie gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  13. Eine ganz tolle Serie, du hast du Stimmungen in Schwarzweiß unglaublich gut eingefangen. Echt klasse.
    Lissabon scheint eine schöne Stadt zu sein, ich sollte sie auf meine Wunschliste setzen ...

    Was macht der Garten? Konntest du schon weiterschuften? Gab es noch mehr Funde wie die ewige Mohrrübe und den Schnittlauch?
    So sehr viel Ostern gibt's bei mir auch nicht. Morgen hab ich Bilder davon. Viele Bilder um fast nix ;-)
    Nein, den Film Hugo Cabaret kenne ich nicht, aber du machst mich neugierig!
    Die Mädels ... die sind noch auf der Festplatte ;-)

    Ganz viele liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.