Dienstag, 12. Januar 2016

12 von 12 - Januar 2016

Wieder so ein grauer Tag. Und Regen. Den ganzen Tag werden die Lampen brennen müssen.
Nein, die brennen nicht. Der Ofen brennt. Nein, der eigentlich auch nicht. Die Kohlen darin brennen. Genau.

Aber jetzt los:


Zum Frühstück ein Ei - juchhei.


Zum Nachtisch ein Teleobjektiv.  Meins ist abgestürzt und klappert. Die Reperatur kostet mehr als ein neues. Der Gatte hat noch ein altes und schenkt es mir. Ich bin noch gar nicht richtig wach. Denken funktioniert noch nicht. Kameraeinstellen auch nicht.


Das Objektiv passt. Kamera einstellen klappt immer noch nicht. Ich brauche Kaffee.


So, jetzt geht's besser. Fenster aufgerissen und das neue Spielzeug ausprobiert. Das Blaue im Hintergrund ist übrigens unsere Tüte. Sie hängt noch immer dort oben.


Der hängt auch schon seit drei Wochen, unberührt. Die Meisen mögen den Knödel nicht.


Vielleicht kommen sie ja, wenn ich die alte Ofenkachel hiermit ganz offiziell zur Vogeltränke deklariere. Frage mich niemand, wie und wann sie dort hingekommen ist...
Durchs Objektiv sieht man plötzlich Dinge, die man seit Jahren nicht mehr wahrgenommen hat.


Stimmt ja, heute ist Mülltag. Die Straße ist komplett vereist. Arme Müllmänner.


Apropos Müll. Die Hyazinthen sind müllreif. Ich brauche neue.


Den Küchenranunkeln geht es noch ganz gut. Die halten noch ein paar Tage.


Schluss mit der Spielerei. Ran an die Hausarbeit. Wäsche abnehmen.


Und bügeln. Auch die kleinen Lümpchen zum Verbasteln. Ich liebe diese alten Stoffe. Kann nicht genug davon haben. Jeder noch verwertbare Fetzen wird aufgehoben. Ich weiß, ich habe eine Meise. Aber die mag den Knödel (siehe oben) auch nicht.


Inzwischen sind die Kohlen gekommen. Und die müssen in den Stall.

Uff, dort sind sie nun und ich bin nur noch sesseltauglich.

Was die anderen heute so getrieben haben, findet Ihr wie immer bei Caros "12 von 12".

Euch allen einen schönen Abend
Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. Ach, diese Kohlengeschichte kenn ich noch vom Elternhaus - grausam! -
    Bin erstaunt, wie das mit den verschiedenen Objektiven bei dir klappt...
    Gutes Relaxen heute Abend!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Super Fotos. Das Mülleimerfoto ist genial!
    Glg Kuni

    AntwortenLöschen
  3. Hui, was für verschiedene, aufmerksam beobachtete Motive, es hier gibt.
    Zu dem Meisenknödel: Ich habe dieses Verschmähen auch beobachtet.
    Dazu hörte ich, dass das Öl(Fett) das sie zusammenhält mit Rohöl verpantscht sei, also äußerst ungesund für die Tiere. Möglicherweise sind die Vögel nicht ganz dumm!
    Schön auf Deinem Blog, Katala!

    Grüße aus Schweden
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katala,
    ich mag diese 12 von 12 Fotos total gerne, schaffe es aber nie daran zu denken. Die Straße war ja total vereist, richtig gefährlich. Hier ist es immer so um die 5 Grad warm und es windet ohne Ende, so dass ich die tägliche Runde gestern ausfallen ließ (fängt ja gut an, das mit den Vorsätzten *g*). Eine schöne grüne Tonne habt Ihr da - bei uns sind sie braun und wir haben/müssen nun auch eine und haben sie nun das erste mal befüllt. Der Müll ist hier weiterhin ein großes Thema und irgendwie ist es gar nicht so schlecht sich damit auseinander zu setzen.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Oh. Bei ins war es auch sooo grau und das Vogelfutter mögen unsere auch nich :(
    Schönen Abend am Ofen, da sitze ich an so einem Tag auch am liebsten :)
    LG
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Bäh - Kohle schleppen ist doof!
    Das mit dem Objektiv ist toll - so habt ihr beide was davon. Nämlich Freude ;-)
    Lass die Ranukel mal so lange bei dir, bis sie Blätter verliert, die wechseln beim verblühen nämlich die Farbe!
    Liebe Grüße ... Frauke
    P.S.: Bei mir ist's so ordentlich, weil ich zu faul zum aufräumen bin!

    AntwortenLöschen
  7. ...wow, Kohlen schleppen, liebe Katala,
    das weckt ganz alte Erinnerungen...84 Stufen vom Keller bis zu meiner Wohnung, zum Glück nur für einen Winter, aber auch für den Badeofen :-(...
    schöne Fotos hast du mit dem Tele gemacht, vor allem schöne Details gefunden,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. ;-))) Die Hyazinthen sehen aus wie meine...Na das Wetter scheint ja nicht das Beste gewesen zu sein...kann nur besser werden...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Unsere Meisen sind auch nicht so wild auf diese Knödel, aber die Spatzenbande macht sich gern darüber her, wenn ich es für sie günstig aufhänge.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. schön: das bild mit den wassertropfen und dem blauen tütenfleck!
    komisch: hier hängen auch keine meisen am knödel!
    erinnerungsträchtig: kohlen!
    liebenswert: die lümpchen! (allein schon das wort!!)
    herzliche grüße von mano

    AntwortenLöschen
  11. Oh Deine Hyazinthen sind schon verblüht, liebe Katala und ich hab noch nicht einmals welche gekauft, aber Ranunkeln stehen jetzt auch in der Vase ♥
    Ich hoffe, Du hast Dich wieder vom Kohlenschleppen erholt und wünsche Dir einen schönen Tag.
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra

    AntwortenLöschen
  12. die meisen sind blöd, wenn ich ein vogel wäre würde ich mich mega über so ein knödel freuen! :D

    hab noch einen schönen tag,

    luana

    AntwortenLöschen
  13. die meisen sind blöd, wenn ich ein vogel wäre würde ich mich mega über so ein knödel freuen! :D

    hab noch einen schönen tag,

    luana

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Katala,
    das Tütenbild liebe ich einfach! Kohlen schleppen? Da wird Dir bestimmt auch so warm!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.