Donnerstag, 31. Dezember 2015

Tschüss 2015

Der Dezember ist fast um. Das Jahr auch. Noch eine letzte Monatscollage für Birgitt und dann kann 2016 kommen.


Das war mein Dezember:
Ich habe Geschenke genäht; Weihnachtspost aus dem Bloggerland erhalten - tralalal und danke noch mal; keinen Schnee, aber wenigstens an einem Tag morgentlichen Raureif gesehen - der Rest war Frühling; zu viele leckere Kekse genascht - die Hose kneift; mich an  Sonnenstrahlen im Tannenbaum erfreut; ein riesiges Rudel Hirsche gesehen, ganz nah, aber, wie so oft, die Kamera nicht bereit gehabt; den Katzen beim Schlafen zugeschaut; ganz viele schöne neue Bücher bekommen.

Und ich habe mich über Eure Besuche hier und all Eure lieben Kommentare gefreut - nicht nur im Dezember, sondern immer. Habt vielen lieben Dank dafür. Es ist nett mit Euch hier in Bloghausen.

Nun wünsche ich Euch allen einen guten Rutsch und kommt gut an in 2016. Möge das neue Jahr für Euch ein heiteres und friedvolles sein, frei von Krankheit und Kummer.
Ich bin dann mal wieder weg. Bis nächstes Jahr.
Lieben Gruß
Katala

Freitag, 25. Dezember 2015

Freitagsblumen zur Weihnacht


Auch heute sammelt Helga/"Holunderbluetchen" wie jeden Freitag unsere Blumen. Einen ganz lieben Dank dafür an sie.





Ich habe endlich auch wieder einmal Blumen. Tulpen. Denn seit ich vor vielen, vielen Jahren den Film "Fanny und Alexander" sah, brauche ich zur Weihnacht Frühlingsblumen. 




Eine Amaryllis habe ich natürlich auch. 


Auch diese von mir heiß und innig geliebte Blume gehört für mich zur Weihnacht wie das Kerzenlicht und ein geschmückter Baum.


Apropos Baum:
Vorhin waren wir noch einmal bei unserem Vogelweihnachtsbaum - die Idee habe ich mir übrigens bei Frau Frieda geklaut. 



Wir mussten unbedingt schauen, wieviel die Vögel schon gefressen haben.
Nichts haben sie gefressen, alles war unberührt. Eine halbe Stunde haben wir gegenüber, auf der anderen Seite der Wiese gesessen und beobachtet. Überall flogen Vögel. Überall in den Wipfeln zwitscherte es. Aber nicht ein Vogel ließ sich auf unserem Vogelweihnachtsbaum nieder.
Es war dann wohl doch zu dicht an der Wiese und zu dicht am Weg.


Also haben wir alles wieder abgesammelt...


...mitten in den Wald getragen und so hoch oben wie nur möglich in die Kiefern gehängt.



Ich bin so gespannt, ob das nächste Mal, wenn wir wieder schauen gehen, endlich etwas von unseren Gaben angerührt wurde.

Doch jetzt sind wir erst einmal weg. Ganz geruhsam die restliche Weihnachtszeit im Altenteil verbringen.


Euch allen, von ganzem Herzen, noch eine wunderschöne Weihnachtszeit. Laßt es Euch gut gehen.
Lieben Gruß
Katala

Donnerstag, 24. Dezember 2015

24. Dezember

 

Der Baum ist geputzt, die Geschenke sind verpackt...


...und die Waldvögel haben auch noch eine Weihnacht erhalten.
 Die Gäste können kommen.

Euch allen einen friedvollen, entspannten, gemütlichen, heiteren Heiligabend. Möge er ganz in Eurem Sinne sein.

Lieben Gruß
Katala

Dienstag, 22. Dezember 2015

Bunt ist die Welt - Adventsspaziergang


In ihrer Aktion "Bunt ist die Welt" sammelt Lotta jede Woche unsere Fotos zu einem von ihr vorgegebenen Thema. Dieses Mal war es "Ein Spaziergang im Advent". Vielleicht sogar ein Spaziergang über einen Weihnachtsmarkt...
Wir waren in Berlin auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt. Gut, dass ich die Kamera gar nicht erst eingepackt hatte. Es war so voll, dass der dumme Spruch "Eine Ölsardinenbüchse ist ein schlecht besetztes Theater dagegen" wunderbar passte. Nee, dass machte keinen Spaß. Also keine Bilder vom Weihnachtsmarkt.


Doch jeden Tag auf meinem Heimweg vom Büro fahre ich durch viele kleine Städchen und Dörfer. Und alle sind geschmückt. Gestern, an meinem letzten Tag, habe ich es endlich geschafft, ein paar Fotos zu machen von meinem Lieblingsort um diese Zeit. Jeden Tag, wenn ich daran vorbeifahre, erfreut mich dieser Anblick. Ich liebe diese spärlich beleuchtete Straße hinter dem Tor. Und die Lichter in den Fenstern. Wenn dann noch Schnee läge...

In meiner Kindheit ging ich jedes Jahr mit meinem Großvater, wenn es am Weihnachtstag zu dunkeln begann,  Weihnachtsbäume zählen. Wir liefen durch die Straßen, schauten in die Fenster und zählten die schon leuchtenden Bäume. Bei uns wurde nämlich immer erst am Abend beschert. Eine endlose Wartezeit. Und um das nervige Gör, das alle fünf Minuten fragte, ob denn der Weihnachtsmann nun endlich schon dagewesen sei, vom Rockzipfel zu haben, wurde es mit dem Opa aus dem Haus geschickt.



Seit dieser Zeit mag ich Spaziergänge durch die Dunkelheit und den Blick in fremde Fenster. Kindheitsmuster halt.

Euch allen einen schönen Resttag
Lieben Gruß
Katala

Samstag, 19. Dezember 2015

Himmel vom Balkon

 

Letzten Sonntag trieb mich wieder einmal der Himmel raus auf den Balkon.


Ein letzter Sonnenstrahl schaffte es durch die Wolken.Endlich. Schnell ein Foto von meinen liebsten Winterblumen gemacht. Die Tochter hat sie mir geschenkt.



Dann war der Sonnenstrahl auch schon wieder weg.


In der Dämmerung zogen die Wolken ab.




Zeit, mein Windlicht anzuzünden.

Mehr Himmel findet Ihr, wie jeden Samstag, bei der Raumfee.

Euch allen einen friedvollen vierten Advent.
Lieben Gruß
Katala

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Wenn alte Frauen Hölzchen kochen...


...dann wird das kein Hexentrank...


...dann wird das nicht mehr als ein  müdes Beige. Auf dem Stoff, der viel heller ist, als auf dem Foto. Den ich aber eigentlich fast schwarz färben wollte. Erlenholz soll das können. Die Färbebrühe sah auch sehr vielversprechend aus. Aber wie schon gesagt: nur ein müdes Beige. Keinerlei Farbkraft in der Suppe. Nun ja, das Holz lag auch schon ein paar Jahre am See herum.


Mit den Ligusterbeeren hat das besser geklappt.  Das ist zwar kein Indigoblau, doch dieser müde Blauton gefällt mir sehr. Genau meine Farbe.
Ich wollte unbedingt wieder einmal färben. Mit Pflanzen natürlich. Und die Zeit nach den ersten Frösten ist die beste Zeit für Liguster. Ansonsten ist ja um diese Jahreszeit nicht so viel los mit Färberpflanzen.


Auch die gelben Stoffe kamen ins Ligusterbad und sind artig grün geworden. Nicht so dunkel, wie ich hoffte, aber grün.


Am spannendsten finde ich diesen Effekt, den ich eigentlich gar nicht wollte. Wo jetzt die dunklen Kreise und Kleckse sind, sollten eigentlich große, weiße Punkte sein. So ein bisschen Batik halt, nur japanisch. Shibori eben. Ich wollte es mal versuchen.
Da ich nichts anderes fand, das rund und ohne Loch ist, nahm ich Knopfzellen und habe sie mit Schraubzwingen fest auf den Stoff gepresst. Keine Ahnung, was dann im Farbbad chemisch/physikalisch abgelaufen ist. Auf jeden Fall bin ich von diesem Zufallsergebnis hellauf begeistert.
Alle anderen Methoden - Abbinden, Bauklötzer auf den Stoff pressen, Muster vornähen -  haben nichts gebracht. Aber das kann daran liegen, dass ich vergessen habe, den Stoff vor dem Färben nass zu machen.
Nun braucht es also einen weiteren Versuch. Und ich brauche neues Färbematerial. Bis zum Frühjahr, wenn alles wieder wächst, kann ich nicht warten. Dafür fehlt mir die Geduld.
Erlenspäne habe ich am Sonntag am See gefunden. Sogar frische. Die weichen schon. Ein paar vorgebeizte Stoffe habe ich auch noch. Fehlt nur noch Liguster.


Ich bin so gespannt, was das nächste Experiment bringen wird.

Nun ist das kein sonderlich adventliches Vergnügen, aber ein Vergnügen auf  jeden Fall.
Euch allen noch einen schönen Tag.
Lieben Gruß
Katala

Montag, 14. Dezember 2015

Sonntagsspaziergang

So richtig einladend war das Wetter nicht. Meistens Geniesel. Fette Wolken und nur ganz selten ein Sonnenstrahl. Aber trotzdem: Seit langem haben wir wieder einmal eine Runde am See entlang gedreht.  Und ich habe sogar an die Kamera gedacht.

 







Zurück ging es über die feuchten Wiesen. Pfui, was war der Wind kalt. Aber schön war's.

Habt alle einen feinen Montag
Lieben Gruß
Katala

Sonntag, 13. Dezember 2015

Bunt ist die Welt - Sterne

Lotta sucht in Ihrer Aktion "Bunt ist die Welt" heute Sterne.


Einen habe ich. Er hängt am Hoftor vom Altenteil.


Die Tochter und ich haben ihn im vorigen Jahr bei unserer Schnellschmückaktion aus ein paar alten Leisten zusammengenagelt und ein wenig aufgehübscht.


Ein bisschen neues Grün, einige zusätzliche Nägel und fertig war er für den diesjährigen Einsatz.
Die Fotos sind allerdings vom letzten Jahr.  Aber er sieht wieder fast genau so aus.

Euch allen einen schönen dritten Advent
Lieben Gruß
Katala

Sonntag, 6. Dezember 2015

Bunt ist die Welt - Weihnachtliche Stimmung

Jeden Sonntag gibt Lotta in ihrer Akton "Bunt ist die Welt" ein Thema vor. Heute will sie wissen, wie es um unsere weihnachtliche Stimmung bestellt ist. Nun ja. Dieses Jahr ist es bei mir noch nicht so doll. Irgendwie renne ich der Zeit hinterher.
Voriges Wochenende haben die Tochter und ich bis in die Nacht hinein Kränze gebunden, damit wenigstens dort ein bisschen jahreszeitliche Ordnung herrscht. Natürlich habe ich vergessen, davon Fotos zu machen.


Als es mir dann endlich einfällt, dass ich ja auch gern ein paar Bilder von den Kränzen hätte, ist die Tochter schon beim Adventspostschreiben. Ich habe es nicht geschafft. Ich schäme mich.


Mein Kranz ist immer noch ungeschmückt. Doch ich finde ihn auch grün schön. Und Kerzen habe ich sowieso nie auf meinem Kranz.


Der Strauß ist ebenfalls ungeschmückt.  Das ist er aber fast immer. Und Kugeln vor der Vase sind doch auch ganz nett.


Dafür habe ich die Orangen in diesem Jahr auf  Zweige gebettet, damit ein bisschen mehr vorweihnachtliche Stimmung aufkommt.


Es gab Zeiten, da sah es bei mir so aus. Das ist aber schon ein paar Jahre her. Im Moment ist der ganze Dekokram noch in Kisten. Aber ich schaffe es bestimmt noch, ein wenig davon in der Wohnung zu verteilen. Denn eigentlich liebe ich die Vorweihnachtszeit, die geschmückten Räume und den Duft nach Tanne und Kerzen.


Immerhin habe ich es geschafft, für die Kinder wieder einen Nikolaussack zu nähen.


Und weil ich heute nicht im Altenteil bin, habe ich ihn in eine Kiste gepackt und dort deponiert. Ich hoffe, die Kinder haben daran gedacht

Euch wünsche ich einen schönen zweiten Advent und prall gefüllte Schuhe.

Lieben Gruß
Katala

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Monatscollage November

Jeden Monat sammelt Birgitt unsere Monatcollagen. Heute ist die letzte Chance noch dabeizusein. Also dann:


Die erste Amaryllis dieses Winters gekauft.
Die erste Lichterkette gekauft - ganz winzig und batteriebetrieben und schön.
Den ersten Schnee gehabt - am Nachmittag war er schon wieder fort.
Auf fahle Novembermorgenhimmel geschaut.
Pastinaken gegessen und über die Größenunterschiede gestaunt: links eine Pastinake aus dem Garten einer Kollegin, rechts eine aus dem Laden.
In einem Strauch ein vergessenes Vogelei gefunden.
Im Altenteil die Vögel vor dem Küchenfenster beobachtet.
Ein wenig mit Stoffen gespielt.
Die Gänse gehütet.

Der November ist einfach so davongerannt. Gleich ist Weihnachten. Warum macht die Zeit das nur? Ich bin müde. Ich muss ins Bett. Ich besuche Euch am Wochenende.
Allen einen schönen Freitag.
Lieben Gruß
Katala