Samstag, 12. September 2015

12 von 12 - September 2015

Der 12. des Monats. Der Tag der zwölf Bilder. Und ein Samstag. Und darum kann ich wieder einmal mitmachen.
Los gehts:


Was für ein mieser Scherz, an einem Samstag um diese Zeit aufzuwachen.


Und dann auch noch dichter Nebel - der frühe Vogel kann mich mal.


So muss das draußen aussehen.  


So trocknet die Wäsche auch viel besser. Bei der Hitze geht das ratz-batz. Man macht einen Rundgang durch den Garten und schon ist sie trocken. Na ja, fast.


Dank des vielen Regens in den letzten Tagen wachsen auf der Wiese wieder Nelkenschwindlinge. Feine Würzpilze.


Die Haselnüsse haben leider alle ein Loch. Nicht wintervorratstauglich.


Am Nachmittag zum Hallenflohmarkt und zum Einkaufen gefahren. Endlich einen neuen Rosmarin für den Balkon gefunden. Der alte hat unseren Frankreichurlaub nicht überlebt.


Wieder zu Hause erwartet mich ein Riesenheuschreck auf der Treppe. Er sieht ein bisschen mitgenommen aus, mag auch gar nicht wegfliegen.  Ich habe ihn auf die Wiese getragen und mir gleich ein paar Blümchen mitgebracht...


...für dieses winzige Kännchen. Ich habe es auf dem Flohmarkt entdeckt. Ich mag diese Form  und darum musste es mit und auch sofort mit Blumen befüllt werden.
Mein erster Wiesenstrauß dieses Jahr. Ich schicke ihn zu Holunderbluetchens Flowerday. Heute darf man ja noch.


Zum Abendessen dann Schmorgurken vorbereitet. Ich liebe Schmorgurken, vor allem mit ganz viel Senfkörnern. Fertig gekocht sind sie allerdings alles andere als fotogen.


An dieser Stelle sollte eigentlich ein Sonnenuntergang vom Balkon zu sehen sein. Doch den habe ich der Gurken wegen verpaßt. Also gab's noch einen Eilspaziergang zum See, um wenigstens ein bisschen letztes Sonnenrot zu erhaschen, denn was wäre ein Samstag ohne ein Himmelsbild für die Sammlung der Raumfee.


Heute abend wird dann gestrickt, damit dieses unsägliche UFO endlich von den Nadeln kommt. Es liegt bestimmt schon seit über einem Jahr.

Doch vorher gibt es Abendbrot. Mir knurrt schon der Magen.

Alle anderen 12 von 12 findet Ihr wie immer bei Caro.

Euch allen einen wunderschönen Abend.
Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. Hach, wie schön so ein ländlicher Tag mit Ausklang am See...
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. So schöne Aufnahmen!
    Das Bild am See - ein Knaller. Schmorgurken - köstlich.
    Hach, Watt schön!
    Liebe Grüße und hab einen schönen Abend ... Frauke

    AntwortenLöschen
  3. ...schöner Tag, liebe Katala,
    mit stimmungsvollem Ausklang am See...das Kännchen ist toll,

    schönen Sonntag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein wunderschönes "12 von 12", lieber Katala!! Auch wenn Dich der frühe Vogel mal kann, ich finde das Nebelbild einfach wunderschön! Das mag auch an diesen wunderbaren Schindeln liegen.. Du meine Güte! Was für ein Augenschmaus. Genau wie dieser im Abendlicht schimmernde See.. hach! Ich überlege ernsthaft, ob wir nicht mal Ferien in Deiner Nähe machen sollten (uups.. das klingt ja wie eine Drohung)! Dann könntest Du mich alles über Pilze beibringen. Denn zum Beispiel Würzpilze kenne ich leider gar nicht. Ich bin schon froh, wenn ich Parosolpilze, Lacktricherlinge und die krause Glucke erkenne ;)) Hab' einen schönen Sonntag, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Ein schönes 12 von 12!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön du es hast. Dieser Blick auf das alte Dach, den könnte ich dir direkt klauen. Und das Arrangement mit alten Fotos und altem Buch auch... Motiviertes stricken wünscht Mila

    AntwortenLöschen
  7. Einen feinen Samstag mit lauter Schönheiten und speziellen Momenten hattest Du. Und - der Morgennebel ist wirklich zauberhaft und entschädigt doch für das frühe Aufstehen. (Obwohl ich auch eher zu den Eulen als zu den Lerchen gehöre...)
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Frau Langschläferin ;o)
    In der Woche bin ich um 03.00 Uhr aus den Federn ;o)
    Das ist ja irre, mit dem Wetterunterschied! Warm ist es hier auch, um 20°C, aber der Regen ist permanent.
    Ganz irre finde ich beide Dachbilder! Man erkennt, wie lange es den Hof schon geben muss... toll!
    Allerdings ist Dein Bild vom See auch der Hit! Erst musste ich mich da mal orientieren.
    So ein Kännchen verkauft zur Zeit die Stöber-Halle, in der ich mir freitags immer den doofen Wocheneinkauf versüße... und es fiel mir immer ins Auge... ob ich es doch mitnehmen soll????
    Richtig hübsch ist es, mit den Blümchen ❤
    So, nun springe ich noch in Deinen Rotrausch... bis dahin...
    P.S. Gerade lese ich noch, wie Nicole Dich mit ihrem *unschuldigen* Pilzwissen umgarnen will... ich erkenne nicht mal Champions zu 100%... ich komme also mit zum Pilzkurs ;o)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das wird eine Pilzexkursion.. grins breit!! Sollen wir eine Fahrgemeinschaft bilden, Elke? Liebe Grüße, Nicole.. ääh.. Du hast doch nix dagegen, Katala?!!

      Löschen
    2. Vielleicht sollte ich ja lieber zu Euch kommen, wenn's da regnet. Hier ist der Wald schon wieder trocken und kein Pilzlein wächst.

      Löschen
  9. Ich hasse es auch, wenn ich (am Wochenende) so früh aufwache, aber das "Nebelbild" finde ich toll.
    Deine Strauß gefällt mir sehr und stricken sollte ich auch mla wieder...
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Also irgendwie komme ich nicht in die Gänge. Nach Pilzen wollte ich schauen und mein Strickzeug wollte ich auch schon vorkramen....
    Dieses Bild vom See im Sonnenuntergang ist für mich das Sinnbild von Brandenburg geworden. Gerade habe ich mir ein ähnliches Foto aus unserem Urlaub auf Leinwand drucken lassen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Ach wie entzückend, dein kleines Wiesensträußchen, liebe Katala !!!
    Ganz herzliche Grüsse und einen entspannten Sonntagabend, helga

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.