Freitag, 29. Mai 2015

Ich habe Maiglöckchen gefunden!


Ihr kennt doch sicher alle den Film "Cast Away"und erinnert Euch an die Szene, in der es Tom Hanks gelungen war, Feuer zu machen (kleine Gedächtnishilfe -klick).


So etwa habe ich mich gefühlt, als ich letztes Wochenende die Maiglöckchen fand. Sie sind bei uns leider so selten. Und eigentlich war ihre Zeit auch schon vorbei.


Doch hier waren sie teilweise sogar erst am Aufblühen. Und es waren so viele, dass ich mir einen ganzen Strauß pflücken konnte.


Maiglöckchen, dieses Sinnbild der keuschen Liebe, sind für mich die nostalgischsten Blumen überhaupt. Ich liebe sie. Ich liebe die zarten Blüten. Ich liebe das satte Grün der Blätter. Und ich liebe ihren Duft. 
Doch da ich Pfingesten ja unbedingt ausprobieren musste, wie das mit dem Lavendeldruck funktioniert, war vom Maiglöckchenduft nicht mehr viel übrig.


Das ganze Altenteil roch nur noch nach Lavendel. Und so richtig funktioniert hat es mit dem Übertragen des alten Fotos auch nicht. Ich hätte besser ein Bild mit klareren Konturen und stärkeren Kontrasten nehmen sollen. Na ja, beim nächsten Mal.
Übrigens: ich habe keine Ahnung, wer die Dame ist. Das Foto stammt aus einer Sammlung alter Bilder, die ich zum Verbasteln bei "Drei, zwei, eins - meins" ersteigert habe. Außer mir wollte niemand diese schönen alten Fotos und da habe ich sie genommen. Irgendwann werde ich genügend Zeit haben, all das zu basteln, was mir so im Kopf herumschwebt. Noch ist es leider nicht so weit. Aber die Zeit wird kommen. Ich freue mich schon darauf.
Im Moment jedoch habe ich nicht einmal Zeit für die Bloggerwelt. Im Moment frißt mich der Job. Wenn ich nach zehn, zwölf  Stunden nach Hause komme, sinke ich erschöpft aufs Sofa und von dort nur noch ins Bett. Um den Computer mache ich einen großen Bogen, denn ich kenne mich: Wenn ich erst einmal an dieser unsäglichen Maschine sitze, dann hänge ich daran bis tief in die Nacht, zu müde um aufzustehen und ins Bett zu gehen. Kennt Ihr das? Das ist so dämlich!
Aber ich will nicht jammern, ich habe mir den Job ja selbst ausgesucht.

So, jetzt schicke ich meine heiß und innig geliebten Maiglöckchen zu Holunderbluetchens Sammlung. Und dann bin ich auch schon wieder weg.
Morgen früh geht es nach Torgau. Die Fotoknipse liegt schon bereit.

Habt alle einen schönen Restfreitag und einen guten Start ins Wochenende
Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. Ich schreibe gerade über Glückmomente, da passt ja dein schöner Maiglöckchenfund ja gut dazu.
    Lavendeldruck will ich übrigens auch mal probieren.
    Und nun wünsche ich dir ein schönes Wochenende und etwas Entspannung, mir scheint die hast du dringend nötig.
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Maiglöckchen haben was nostalgisches. Bei mir im Garten wachsen ganz versteckt ein paar wenige, da bin ich auch begeistert. Wenn der Duft allerdings zu stark wird, mag ich ihn nicht mehr so, genau wie bei Lavendel, nur die Pfingstrosen - die dürfen gerne stark duften.
    Ein schönes erlebnisreiches Wochenende und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Was für einen wunderwunderschönen Fund du gemacht hast, liebe Katala!
    Lavendeldruck kenne ich auch nicht, aber das ist auch nicht so mein Metier ;-)
    Die alte Aufnahme ist allerdings sehr schön!
    Ich gut nachfühlen, warum du dem Computer aus dem Weg gest, ich kann dann auch meist kein Ende finden ...
    Hab' eine schöne Zeit in Torgau und vielleicht findest du ein paar ruhige Momente für dich.

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Leider sind die Maiglöckchen hier schon verblüht...Ohja...man kann eine Menge Zeit im Bloggerland verbringen...zu viel Zeit...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Dir genug Zeit zum Luftholen & Rekreieren!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. ...passt wundervoll dort hin, liebe Katala,
    dein duftender Maiglöckchenstrauß...gefällt mir sehr gut,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Für mich duften Maiglöckchen nach Liebe und Geliebt werden, liebe Katala! Also ein gaanz besonderer Fund in meinen Augen.. lächel!! Übernimm Dich nicht, Frau Nachbarin! Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Du Liebe,
    als ich das erste Foto sah, dachte ich mir gleich, dass ich schon ewig keine Maiglöckchen mehr gesehen habe, irgendwie sind die mit den Jahren verschwunden. Selbst im Pfarrgarten habe ich schon lange keine mehr gesehen. Meine Oma fand den Duft auch immer total toll und den von Veilchen, immer wenn ich diese Blumen sehe muss ich an sie denken.
    Das Foto mit der Dame finde ich auch toll, ich habe auch noch ein paar, wo ich die Menschen darauf nicht kenne, sie aber auch noch irgendwann "verarbeiten" werde. *g*
    Die lange Arbeitszeit hatte ich diese Woche auch, damit ich nun 4 Tage freinehmen konnte. Ich mag meine Arbeit auch total gerne, aber wenn man dann nach Hause kommt und hinsitzt, dann geht gar nichts mehr und an PC will ich dann auch meistens nicht mehr, sogar häkeln fällt dann schwer. Aber es kommen auch wieder andere Zeiten, bis dahin eine gute Zeit
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön !!! Ich kann mir dein Glücksgefühl gut vorstellen, liebe Katala :-) Ich bin auch immer total entzückt, wenn ich in der Natur unverhofft besondere Blümchen entdecke !
    Du hast die Maiglöckchen ganz zauberhaft inszeniert !!!
    Herzliche Grüsse und...bis morgen ??? helga

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.