Montag, 29. Dezember 2014

Juchhe, es liegt Schnee


Richtig Schnee. Nicht bloß ein paar Krümel. Als wir heute früh wach wurden, war er da. Alles weiß. Alles schön.


Gleich als erstes am Tag Schnee anfassen. Einen winzigen Schneemann bauen. Kalte Finger haben. Und dafür nicht einmal aus dem Haus gehen müssen. Auf der Schwelle der Werkstatt hocken, keinen Fuß vor die Tür setzen. Und dann schnell wieder rein ins Warme, ohne sich lange an- und ausziehen zu müssen - ländlicher Luxus pur.

Aber als dann am späten Mittag auch noch die Sonne schien, hat's mich doch vor die Tür gezogen. Ausgiebig und mit Kamera.


Mein erster Weg führte natürlich zu den Gänsen. Sonst laufen sie immer durch den Garten und wenn jemand sie besucht, kommen sie angerannt. Heute saßen sie nur da. Sie hatten wohl kalte Füße. Die Tochter hat ihnen ganz viel Heu geholt, damit sie es wärmer haben. Mehr dazu hier (klick).
Und eine Möhre hatte sie auch mitgebracht.




Ratz-fatz war sie aufgefressen. So ein Gänseschnabel ist schon ein recht taugliches Werkzeug.

Als es dämmerte und die Gänse wieder in ihrem warmen Stall waren, gab's für die Menschen, denen inzwischen auch recht kalt war, einen warmen Ofen. Und Kaffee und Kuchen.


Es war der leckerste Kuchen, den ich jemals gegessen habe. Ein Unikat. Von der Tochter gemacht aus allen Resten der hauseigenen Weihnachtskonfektermacherei. Niemals mehr nachzumachen.  Sehr, sehr schade.



Nun sitze ich in der Kammer. Ganz leise dudelt Weihnachtsmusik. Mahalia Jackson.


Ein klein wenig Deko ist inzwischen auch eingezogen. Eine schnelle, unaufwendige Deko.


In der Schlafkammer sieht es auch eher spartanisch aus. Die meisten Weihnachtskisten sind dieses Jahr auf dem Boden geblieben. Weniger ist mehr, haben wir beschlossen.

Aber der hölzerne Baum musste sein. Ich hatte so einen ähnlichen irgendwann im Internet gesehen und mir fest vorgenommen, uns auch einen zu bauen. Er war auch ganz schnell aus ein paar alten Leisten zusammengenagelt und das sogar noch vor Weihnachten. Ich finde ihn so schön. Er ist so schön schlicht.

 


Doch Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden:
"Wer hat denn die Deko vor der Tür gemacht? Die ist ja total scheußlich!"
So sieht es der kleine Herr.

Er ist übrigens längst kein kleiner Herr mehr. Inzwischen überragt er mich.
Wie soll ich ihn denn nun nennen?
Großer Herr?
Nee, so ja nun doch nicht.
Riesenzwerg?
Schließlich ist das Kind erst Zwölf...
Oder einfach nur E-Sohn?
Ich glaube, E-Sohn ist gut. Daran muss ich auch nie wieder etwas ändern, egal wie weit er noch in die Höhe schießt. E-Sohn ist und bleibt er. Immer.

Habt alle einen schönen Restabend. Ich setze mich nachher wieder an mein Strickzeug. Da ist noch ein Gutschein abzuarbeiten.
Und was macht Ihr so?

Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. Ja, liebe Katala, so ein Gänseschnabel ist ein ganz passables Werkzeug und man kann froh sein, wenn sie nur liebevoll an einem knabbern ;o) Herrlich, Deine Schneebilder mit Gänsen!
    Deine Weihnachtsdeko ist zwar meiner total unähnlich, aber sie gefällt mir richtig gut :o)
    E-Sohn hört sich nicht nur zeitlos an, sondern auch sehr technisch. Scheinbar das perfekte Wort für die Enkelsöhne der Zukunft ;o)
    Einen schönen Tag und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  2. Der Gänseschnabel sieht so aus, als würde er allerhand kleinkriegen ;-)
    So schön sieht's mit Schnee aus, so richtig schön winterlich.
    Wir hatten gestern den Hauch eines Hauchs von Schnee und das ist heute auch schon wieder alles weggeregnet ... Ich sitze abends auch mit Strickzeug da, ein kuscheliges Dreieckstuch wird's. Ist auch schon fast fertig.
    Ich wünsch' dir einen schönen Tag und schick' dir liebe Grüße!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Schneegänse!! Nein, wie allerliebst!! Hach, ich mag Deine Tieraufnahmen sooo gerne!! E-Sohn, ja?! E-Sohn finde ich wirklich gut.. ist er auch schon so groß? Mein Großer (Großer und Kleiner, nicht gerade originel, was?!) ist auch 12 und schon über 1,70 m.. Wahnsinn, wie schnell das geht.. lächel!! Dein Holzbäumchen finde übrigens allerlliebst!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Ich genieße deine Bilder - allesamt.
    Die Gänse sind wie immer wunderhübsch anzusehen und alles andere auch. Dein Bäumchen gefällt mir sehr, aber "die Jugend" hat eben einen anderen Geschmack, darf sie auch :-)
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. ...diese Gänseschnäbel, liebe Katala,
    finde ich respekteinflößend...da möchte ich keinen Finger dazwischen haben...aber euch kennen sie ja...schöne Bilder und dein Weihnachtsbaum gefällt mir auch...und er wird nicht anfangen zu nadeln ;-)...

    komm gut ins neue Jahr,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche dir alles Liebe für 2015

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe sie, diese stolzen, ja fast arroganten Schönen! Und mir gefällt, dass sie kein Weihnachtsbraten geworden sind ;-)
    Die Minimaldeko macht mich Lachen....
    Euch nun ( falls noch nicht ) alles Gute für 2015. Ansonsten: doppelt gemoppelt....
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Hach...Gänse mag ich auch sehr...und vielleicht ist das auch der Grund, dass ich zu Weihnachten Gänsebraten eigentlich nicht mag...Dir einen schönen Start ins neue Jahr! LG Lotta.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.