Samstag, 8. November 2014

Noch einmal eine Gartenrose

Ja, ich bin wieder einmal spät dran. Eigentlich ist es ja schon Samstag. Aber ich habe mich verspielt, mit den Fotos von heute, die ich Euch aber noch nicht zeigen kann, da ich damit immer noch nicht fertig bin.


So gibt es heute nur auf die Schnelle meine letzte Gartenrose. Ich habe sie schon am Sonntag gepflückt, aber sie ist noch immer schön. Ich schenke sie Euch.


Ich habe im Moment recht wenig Zeit, Euch zu besuchen und das wird auch die nächsten vierzehn Tage noch so bleiben, denn Job geht vor Blog.
Es ist nicht so, dass ich mich darüber beklage. Ich mag diese Tage voller Hektik, übervoller To-Do-Listen und ohne regulären Feierabend. Ich brauche ein bisschen Stress, sonst wird mein Hirn nicht wach. Jetzt denke aber niemand, ich sei ein Workoholic. Ich kann auch genauso hemmungslos faul sein, über Tage und Wochen, mit Hirn auf Standby nur das Nötigste erledigen. Ich brauche diesen Wechsel zwischen Ruhe und Anspannung. Jedes Gleichmaß bringt mich um, macht mich übellaunig und gnatzig. 
Und wie ist das bei Euch?

Meine, nun Eure Rose schicke ich jetzt noch zu Helga und all den anderen Blumen und dann gehe ich ins Bett. An den Fotos bastele ich morgen weiter.

Träumt was Schönes und habt einen guten Start ins Wochenende.
Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. Liebe Katala,
    die letzte Rose scheint immer die schönste zu sein. Wundervoll anzusehen.
    Gut ist, wenn man sich nach dem Stress erholen kann und es auch tut, dann ist es auch kein Problem. Ich muss abschalten noch immer richtig lernen. Liebe Grüße ins Wochenende von Stine

    AntwortenLöschen
  2. Die Rose sieht wunderbar aus. Danke dafür. Lass dich nicht stressen

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Schön, deine letzte Rose aus dem Garten! Ja, ich bin auch so eine, die Gleichmaß langweilt...;-). Ich wünsche dir trotzdem am Wochenende "faule" Auszeiten...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. >Job geht vor Blog< das kann ich gut verstehen. Genau wie >Familie geht vor Blog< .. lächel!! Aber pass trotzdem auf Dich auf!! Dein Röschen ist eine wahre Gartenschönheit!
    Angenehme arbeitsreiche Tage und dazwischen wunderbare Auszeiten, herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Eine zauberhafte Rose und das im November.
    Ich glaube, ich sehne mich nach wochenlangem Gleichmaß ohne jeglichen Druck, vielleicht würde ich danach sagen, dass mir ein wenig Stress gefehlt hat, ich weiß es nicht. Es gibt so viele schöne Sachen, die ich in aller Ruhe machen möchte. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,
    gerade habe ich bei "Holunderblütchen" gestöbert und dabei entdeckt, dass du auch Cosmeen liebst - damit nehme ich heute an der Sammlung teil. Deine Rose von heute im zarten Licht ist ebenfalls wunderbar gelungen.
    Ein schönes Wochenende dir wünscht
    Marie

    AntwortenLöschen
  7. Die Rose ist wunderschön und die "Vase" ebenso.
    Hab ein schönes Wochenende!
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. ...ein Prachtexemplar von einer Rose, liebe Katala,
    so aufrecht stolz steht sie da...schön,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katala,
    es ist nicht nur die Rose, die ich so schön finde... auch das Glas in der sie steht, die Deckchen darunter, die alte Wärmeflasche daneben. Das ist ein so wunderschönes Bild! Fast als hätte einer der alten Maler es geschaffen!!!
    Ich mochte es früher zwischendurch auch schon mal, wenn etwas ganz schnell raus musste. Da hatte ich so ein herrliches Kribbeln im Bauch und die Zeit rannte und es fiel mir gar nicht schwer, Stunden aufzubauen. Die habe ich dann mit Freuden wieder abgebummelt ;o) So ist das Leben fein ;o)
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.