Samstag, 1. November 2014

Freitagsblumen und ein gemeiner Diebstahl

Schon wieder ist eine Woche um und ich hatte keine Zeit für das Leben 2.0. Ich weiß, letzte Woche habe ich noch große Töne gespuckt, dass ich Euch besuchen werde, und dann habe ich es doch nicht geschafft. Es bleibt auch noch eine Weile so. Es gibt viel zu tun im Moment. "Lassen wir es liegen", geht leider nicht. Tut mir leid. Spätestens im Dezember wird es wieder besser.

Aber wenigstens ein paar Blümchen habe ich mir aus dem Garten geholt.


Ich mag Cosmeen. Sie haben so etwas Altmodisches. Bei meiner Großmutter standen sie den ganzen Sommer über überall im Haus. Der Garten war voll von ihnen.


Ich wollte auch mal wieder welche haben. Mitte Mai habe ich sie ausgesät. Ganz brav sind die Samen aufgegangen und dann wuchsen sie. Sie wuchsen im Juni. Sie wuchsen im Juli. Sie wuchsen auch im August. Selbst im September wuchsen sie noch weiter.
Erst Anfang Oktober gingen die ersten Blüten auf. Wenn ich sie schneiden will, muss ich mich auf Zehenspitzen stellen. Über zwei Meter sind die Pflanzen hoch geworden. Das ist doch nicht normal.


Aber schön sind sie. So schön. Und ganz üppig blühen sie jetzt. Und wenn es noch eine Weile frostfrei bleibt, kann ich mir noch ganz viele schneiden. Sie passen zwar nicht so richtig zur Herbstdeko. Aber was soll's.


Apropos Herbstdeko. In der Küche hatte ich ja Quitten. Die habe ich jedoch mit ins Altenteil geschleppt, in der Hoffnung auf Quittengelee unterm Weihnachtsbaum. (Hallo, Kind, liest Du das?)
Eine neue Deko musste her. In einem Blog, leider weiß ich nicht mehr in welchem, hatte ich eine äußerst praktische Idee mit einem Tablett gefunden: Alles drauf und wenn die Deko stört, kann alles mit einem Handgriff zur Seite geräumt werden.


Aus Urzeiten hatte ich in einer Weihnachtskiste noch ein schön schmales Holztablett. So etwas werfe ich zum Glück nicht weg.

Wisst Ihr was Kram ist?
Kram ist Zeug, dass man jahrelang aufhebt, um es wenige Tage, bevor man es gebraucht hätte, wegzuschmeißen.
Dieser Spruch ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Der stand auf einem Kalenderblatt. Und das hat man mir mal geschenkt hat. Ich verstehe gar nicht, wieso eigentlich.  Bei mir gibt es keinen Kram. Nur Dinge, die auf ihren nächsten Einsatz warten.  

Eben wie dieses Tablett, ehemals rot, nun weiß und gefüllt mit all den Schätzen aus einem fremden Garten, etwas Moos, ein paar Kürbissen und einem Granatapfel.


So viele Maroni. Was man damit alles machen kann, wenn sie als Herbstdeko ausgedient haben. Was habe ich mich darauf gefreut.

Ich hatte sie ein paar Tage nicht im Blick. Der Gute Gatte hatte die Speisekammer ausgeräumt, um sie zur Küche hin abzudichten und neu zu streichen. Und alles, was man in so einer Kammer an Flaschen, Gläsern, Büchsen hat, wurde auf dem Küchentisch zwischengelagert, immer um die Deko drumherum. Dann fing sich der Mann eine Verkühlung ein und die Sachen blieben erst einmal stehen. Als die Speisekammer nun heute fertig und der Küchentisch wieder frei wurde, traute ich meinen Augen nicht.


Wo sind all meine Maroni??? Wer treibt in meiner Küche sein Unwesen, feiert fröhliche Feste mit MEINEN Kastanien?
Morgen kaufen wir Mausefallen. Ganz viele. In jede Ecke kommt eine. Oder besser gleich zwei.

Meine Cosmeen schicke ich jetzt zu Helgas Freitagsblumensammlung und dann gehe ich die Maroni zählen. Ich bin gespannt, ob morgen wieder welche fehlen.

Habt alle einen guten Start ins Wochenende
Lieben Gruß
Katala

P.S.: Ich hätte die Kastanien nicht zählen müssen - als ich heute früh in die Küche kam, waren alle 38 verschwunden und die Hälfte der Haselnüsse auch.

Wir haben die ganze Wohnung abgesucht. Nirgends eine Spur. Nirgends ein Loch. Alle Tüen und Fenster zu. Keine noch so kleine Ritze, durch die - wer auch immer - ein- und ausgehen könnte.
Wer ist hier körperlos als Dieb unterwegs?
Gruselig!

Kommentare:

  1. Cosmeen mag ich auch sehr...sie sind so wunderbar unkompliziert...Ich habe auf meinem Eßtisch ein rundes Tablett stehen...mit Kerzen, Vase usw....auch sehr praktisch, denn mit einem Handgriff ist alles zur Seite geräumt...Übrigens, als bei uns auf sonderliche Weise plötzlich das Hundetrockenfutter erstaunlich schnell weniger wurde, war es eine Ratte...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe hinter dem Kühlschrank einen großen Vorratshaufen an Hundetrockenfutter entdeckt...und dann auch die Nase der Ratte...;-). Die Ratte muss unsere große Katze angeschleppt haben. Mein Mann hat dann...unter Fluchen...;-) die gesamten Unterschränke der Küche ausgebaut...dann haben wir die Ratte nach draußen gejagt...nach gefühlten 12 Stunden...;-). LG Lotta. P. S. aber irgendwie niedlich war sie schon...;-)

      Löschen
  2. Ja, ich lese das, hatte aber die Quitten eigentlich schon anders verplant. Wird Dir sicher auch gefallen, wenn es gelingt.
    Das mit den Maroni ist eine Sauerei, zumal die bei uns inzwischen auch alle weggefuttert sind, eine kleine Handvoll konnte ich noch retten, als wir neulich schauen waren.
    Das Kind

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katala,
    ich habe mir auf meiner morgendlichen Runde verblühte Cosmeen-Köpfe abgezupft und die Samen daraus geerntet. Ich möchte im kommenden Jahr ach diese altmodische Blume im Garten haben :o)
    Das merkwürdige Verschwinden Deiner Maroni ist ja unheimlich... da gibt es wohl doch irgendwo ein Schlupfloch ;o)
    Einen schönen Sonntag wünscht die Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katala, ich mag Cosmeen auch sehr !!! Sie wirken nicht nur etwas altmodisch, sondern haben auch noch so einen herrlich nostalgischen Namen : "Schmuckkörbchen" :-))
    Ich hatte mit ihnen leider bislang im Garten noch kein besonderes Glück, schön, sie hier bei dir zu sehen :-) Ganz herzliche Grüsse und einen entspannten Sonntag, helga

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Katala,
    wie die waren alle weg?!?! Ohhh, das wäre mir unheimlich, da würde ich den ganzen Tag drüber nachdenken. Habt Ihr den Dieb schon ausfindig gemacht?
    Dein erstes Foto mit der zerbeulten Wärmflasche finde ich wunderschön, das hat so was zerbrechliches!
    Und es freut mich, dass das Tanzen so toll war, das macht mir direkt Lust auch mal wieder tanzen zu gehen.
    LG zu Dir und hab' einen guten Wochenanfang
    Manu

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja unheimlich ... alle weg? Ob Ihr noch rausfindet wer das war?
    Das Kleid ist hübsch, ich mag keine Ballkleider. Vielleicht weil sie mir auch nicht stehen. Ein Ball .... ich finde es toll, dass ihr soetwas macht.
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.