Montag, 29. September 2014

Tagesmutter für Gänse

Die Kinder waren tagsüber unterwegs und ich habe die Gänse gehütet. 


Natürlich auch die Hunde und die Katzen und die Hühner und den Hasen, der schon wieder zwischen den Blumentöpfen saß und an den Geranien herumnagte.


Also habe ich auch die Geranien gehütet.


Selbst die Tomaten habe ich gehütet, denn die Kücken sind auf den Geschmack gekommen.


Aber vor allem habe ich die Gänse gehüte, obwohl die mich eigentlich gar nicht brauchen. Eine riesige Wiese haben sie ganz für sich allein. Sie sind groß und kräftig und kein Raubtier wagt sich an sie heran. Nur nach dem Wasser muss man gelegentlich schauen. Trotzdem war ich wieder einmal die meiste Zeit bei ihnen, denn es macht Spaß, zwischen ihnen zu sitzen. Gäbe es den Beruf Gänseliesel - ich würde ihn sofort ergreifen.


Wenn man die Gänse tagsüber besucht, erheben sie sich ganz gemächlich. Strecken in aller Ruhe die Flügel. Abends geht das alles viel schneller und lauter, denn da wissen sie, dass ein Nachtmahl auf sie wartet.


Doch so mitten am Tage - nur keine Eile. Dafür ist es auch viel zu warm.


Die Kinder können die Gänse auseinanderhalten. Für mich sehen sie alle gleich aus. Gleichermaßen schön. Nun gut, zwei sind weiß. Die anderen sind grau. Aber ansonsten?


Wäre ich Gänseliesel von Beruf , könnte ich sie den ganzen Tag beobachten. Sie haben völlig verschiedene Charaktere. Manche sind vorsichtig. Andere sind Raufbolde. Doch wer ist wer? Ich sehe sie zu selten, um es mir zu merken.

 
Und wenn sie mir dann noch den Hintern zudrehen, ist sowie alles vorbei.

Für die Wasserwannen haben die Kinder Löcher gegraben. So kippen die Wannen nicht so schnell um. Ich habe das alte Wasser in eines dieser Löcher gegegossen und schwupps... 


...steckten alle Gänseköpfe in der erdigen Brühe. Modderpampen macht Spaß...


...vor allem, wenn man hinterher gleich ein Bad im frischen Wasser nehmen kann...


...das nach kurzer Zeit dann wieder so ausschaut. Doch das stört die Gänse nicht. Hauptsache es ist genügend Wasser da - egal ob schmutzig oder sauber.

Habt alle eine schöne kurze Woche. Am Freitag ist Feiertag. Trallala.

Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. ...das sind ja wundervolle Fotos, liebe Katala,
    und ich bewundere, dass du zu ihnen nah hin gehst...die können doch auch ganz schön zischen und fauchen, oder? oder kennen sie dich gut?
    ja am Freitag ist Feiertag...aber ich habe schon ab Mittwoch Urlaub :-)...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Gänse sind alle handzahm und sie kennen mich, seit sie klein sind. Eine ist so zahm, die kann ich mir sogar unter den Arm klemmen und mit ihr über den Hof spazieren wie Hans im Glück.
      Lieben Gruß und einen schönen Urlaub
      Katala

      Löschen
  2. Entzücken lass´ nach! Katala, die Bilder sind einfach nur toll! Das Modderpampen kenne ich auch, da frage ich sie doch immer, warum ich so viele Liter Wasser schleppe, nur damit sie im alten Gesümpel fischen???
    Wasser ist echt das Element der Schönen. Eure sind besonders schön. Die grauen, kräftigen Gänse sind prachtvoll!
    Das Schnabelende sieht für mich immer aus, als habe da jemand die Farbe abgerieben ;o)
    Dein Job als Tagesmutter gefällt mir!!
    Einen schönen Tag und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  3. Gänseliesel wäre wirklich ein schöner Beruf!
    Das muß ein toller Zeitvertreib gewesen sein, die Gänse sind einfach zauberhaft! Aber auch der Hase guckt so süß an den Geranien vorbei...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Gänseliesel!! Ach, was freue ich mich über diesen Beitrag.. Eure Gänse sind soooo schön... büah.. ich will auch welche!!! Ich hoffe, die Geranien haben überlebt.. Bis bald, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. So sehen glückliche Gänse aus. Und so freundlich und friedlich. Bei Gänsen denke ich ja erst einmal an die Ganter, die Eindringlinge lautstark und blitzschnell vertreiben. Aber spätestens seit wir auf dem Gänsehof waren, bin ich Fan. Wunderbare Fotos! Liebe Grüße
    ... und der Krug mit den Hortensien sieht auch sehr schön aus....

    AntwortenLöschen
  6. Halla Katala,
    was für schöne Fotos, so natürlich und echt. Das sind doch wirklich glückliche Gänse. Das stelle ich mir gerade einfach friedlich vor (obwohl sie bestimmt oft schnattern), da sitzen und sie einfach beobachten. Ja, das gefällt mir.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Wenn du mal keine Zeit zum Gänsehüten hast, ich würde für dich einspringen...und auch den Rest hüte ich dann mit...bei Kaninchen habe ich ja schon Erfahrungen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.