Freitag, 5. September 2014

Freitagsblumen

Hurra, endlich wieder Freitag. Nein, nicht nur weil danach das Wochenende kommt und ich ins Altenteil fahren werde, sondern vor allem, weil's der Tag der Blumen und Sträuße ist, die Helga in ihrem Blog "Holunderbluetchen" immer so lieb sammelt.
In den letzten Wochen habe ich all meine Sträuße fotografiert und kein Internet gehabt, um sie posten zu können.  Jetzt funktioniert das Internet wieder und ich habe keine Blumen. Ich habe es einfach nicht geschafft . Doch weil ein Freitag ohne Blumen für mich wie ein Freitag ohne anschließendes Wochenende ist, nehme ich heute einfach die Dahlien vom vorletzten Samstag.


Für mich sind Dahlien die klassischen Blumen des Spätsommers. Auch wenn sie schon im Juli blühen, so symbolisieren sie für mich doch den nahen Herbst. 
Bis in den August hinein beachte ich sie darum auch kaum. Doch dann kann ich an ihnen nicht mehr vorbeigehen.


Als ich diese Dahlien am Straßenrand sah, habe ich das letzte Kleingeld zusammengekramt, selbst den Korb-Euro geopfert, um sie mitnehmen zu können.


Ich liebe diese satten Rottöne und die üppigen Blütenköpfe. Und da die Tochter diese Liebe mit mir teilt, kamen alle farbigen Dahlien auf den Küchentisch.


Die weißen Blüten nahm ich mit in meine Kammer.



Das Drumherum ist nicht bewußt arrangiert. Das alte Märchenbuch und die Stoffe sind dort gelandet, weil ich gerade nicht wußte, wohin damit. Als ich für das Foto dann genauer hinschaute, um zu sehen, was da eigentlich alles so herumliegt, fand ich das alles recht stimmig. Das kann man doch als Deko durchgehen lassen oder?

Leider scheint niemals die Sonne in die Kammer. Meist stört es mich nicht, denn wenn die Sonne scheint, sitze ich sowieso kaum drinnen. Doch manchmal bedauere ich es. Vor allem beim Fotografieren vermisse ich das Spiel von Licht und Schatten, das ich so mag.
Und darum gibt es am Ende dieses Posts noch ein Foto vom Küchenstrauß, der in der Vormittagssonne so schön leuchtet.

 

Dieses Bild ist für Euch, die Ihr hier lest, und für Euch, die Ihr mir immer so liebe Kommentare hinterlasst. Ohne Euch wäre das Bloggen recht öde.



Habt alle ein schönes Wochenende
Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. ...das sind besonders schöne Dahlien, liebe Katala,
    so wie sie da im Sonnenlicht leuchten...das Kännchen mit den weißen Blüten gefällt mir auch sehr in seiner zufälligen Umgebung...ein ähnliches Kännchen habe ich auch geerbt...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. --. noch einmal ich. Noch mal nachdenklich, gefallen mir Dahlien? Bis jetzt fand' ich sie nicht so dolle, aber so wie Du sie abgelichtet hast, sind sie wunderschön! Die Nachbarin hat weiß/gelbe zwischen ganz viel pink und da finde ich sie nicht so schön - irgendwie ist das nicht harmonisch und ansonsten sehe ich hier weit und breit keine Dahlien, ehrlich!!!
    Vielleicht finde ich morgen welche auf dem Markt, wenn ja stelle ich ein Foto für Dich ein. *g*
    LG
    Manu (die nun die Blümchen noch mal anschaut und das tolle Märchenbuch!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier stehen Dahlien in fast allen Gärten, vor allem in den Bauerngärten, in allen Farben, meist wild durcheinander. Und so sind auch oft die Sträuße am Straßenrand, bunt mit viel rot, ganz naiv, und das mag ich. Ich kann mir vorstellen, was Deine Nachbarin im Garten hat. Das wäre auch nicht so meins.
      Ein Foto von Dahlien - au ja, bitte.
      Lieben Gruß
      Katala

      Löschen
  3. Aber gerade das Kammerfoto ist schön ( weil die Kammer wohl so schön ist ;-) ).
    Dahlien bekomme ich derzeit nicht so, wie ich möchte ( Schneckenproblematik düse Jahr? )
    Ein schönes Wochenende ( wieder mit den Gänsen?)!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katala - Ich mag die Dalien auch sehr gerne - ok, ich bin dann nicht so der "leuchtende-Farben-Typ", sondern eher so der "schilchte-weisse-Dalien-Typ". Aber mir haben in diesem Jahr die Schnecken die Dahlien abgefressen - lediglich die vorgetriebenen Dahlien in den Töpfen und Kübeln haben überlebt.
    Vor allem Dein "Zufalls-Deko-Bilde" in Deiner Kammer finde ich toll - besonders eben, weil es so wunderbar "hingeschlenzt" wirkt - so unverkrampft.
    Hab ein schönes sonniges Wochenende
    Jacqui

    AntwortenLöschen
  5. Deine Dahlien sehen wunderschön aus...und im September mag ich sie dann gern...auch in der Vase...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katala,
    komm´ doch mal hier vorbei und lege Dinge einfach irgendwo ab... das sieht sehr gekonnt bei Dir aus! Ein ganz tolles Bild aus der Kammer :o)
    Dahlien finde ich einfach wunderschön, ihre Stängel vertragen auch Wind, nehme ich an. Was mir gar nicht gefällt ist, daß man sie wieder ausbuddeln soll, um sie dann erneut zu setzen. Da bin ich viiiiiiel zu faul zu ;o)
    Ich wünsche Dir ein herrliches Wochenende mit Gans viel Spaß :o)
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katala,
    ich war gerade zu abgelenkt von Deiner wunderschönen Kammer und dem wunderbaren Märchenbuch, dass ich Deinen Dahlien kaum Beachtung geschenkt habe.. lach!!
    Mir gefallen Deine herbstfarbenen Dahlien am besten, besonders in dem irdenen Tonkrug!!
    Herzliche Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Bin etwas spät, weil ich am Wochenende lieber ohne Laptop auskomme, muss dir aber unbedingt noch schreiben, wie schön ich deine Fotos finde.
    Mir gefallt dein Bild aus der Kammer auch am besten. Es strahlt so eine besondere Stimmung aus. Das Hahnengemälde finde ich großartig, es gibt dem ganzen eine besondere Lebendigkeit. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.