Sonntag, 20. Juli 2014

Wochen(glück)-Rückblick

Die Woche war gut. Frauke und ich, wir hatten es uns fest vorgenommen, dass diese Woche gut werden wird, und es hat geklappt.


Montag: Ich habe es endlich geschafft, die Sonnenblumen zu fotografieren, die mich jeden Tag auf meinem Arbeitsweg erfreuen. Sie sind zwar nicht ganz scharf, aber bei 100 kmh war leider nicht mehr drin. Das Foto aber musste sein.


Dienstag: Von Frieda kam ein Umschlag voller Nettigkeiten, den ich endlich auspacken konnte.


Mittwoch: Zu Hause den Geschirrschrank geputzt. Ich finde offene Schränke ja wunderschön, aber der leidige Staub... Also alles raus. Alles abwaschen. Alles wieder rein. Ich hasse diese Arbeit, aber das Ergebnis hat mich doch sehr erfreut. Zufrieden ins Altenteil gefahren, denn nun habe ich Urlaub.


Donnerstag: 30 Grad im Schatten. Was kann man da besseres tun, als das Aschenputtelkleid zu waschen. Natürlich von Hand. Es ist ja auch von Hand genäht. Ordentlich mit Wasser planschen, draußen auf dem Hof. Schrubben, spülen, wringen bis man selbst ganz nass ist. Im Sommer eine meiner größten Freuden.



Freitag: Mit Blumen gespielt, den Hof gehütet und den Schmetterlingen zugeschaut.

Samstag: Erst faul im Schatten gesessen, am späten Nachmittag dann, als es nicht mehr ganz so heiß war, mit den Kindern zum See gefahren. Ich war die "Dumme Oma". Kennt jemand das Spiel? Eigentlich heißt es ja "Dummer Junge" und ist ganz einfach. Zwei stehen im Wasser und werfen sich einen Ball zu. Der Dritte steht in der Mitte und muss versuchen, den anderen beiden den Ball wegzuschnappen. Da ich nun mal in der Mitte stand, nannten wir das Spiel halt "Dumme Oma". Heiß umkämpft war der Ball. Da hat mich der kleine Herr, der inzwischen gar nicht mehr so klein, sondern ebenso groß wie seine Mutter ist, im Eifer des Gefechts recht harsch ins Schilf befördert. War ihm hinterher sehr peinlich. Ist aber nichts passiert. War lustig. Es ist toll, mit den Gören noch toben zu können.



Und am ganzen Tag nur ein einziges Foto gemacht, nämlich das vom Salat, den es zum Abendbrot gab. Ein wirklich sehr fauler Tag.

Während ich das hier schreibe, die Woche Revue passieren lasse, sitze ich unter den Sternen auf dem Hof im Altenteil. Ganz still ist es, denn alle anderen sind schon im Bett. Und finster ist es. Nur zwei Kerzen brennen, Mückenkerzen. Ein wenig helfen sie. Manchmal bellt ein Hund irgendwo im Dorf. Und dann hört man wieder eine Weile gar nichts.
Einfach so in der Stille der Nacht zu sitzen, immer mal wieder zu den Sternen aufzuschauen, zu sehen, wie der große Wagen über den Himmel zieht - auch das ist für mich ein Glücksmoment.

So, nun geht dieser Post zu Fräulein Ordnung, die am Wochenende das Glück der Woche sammelt, und ich gehe ins Bett.

Habt alle einen schönen Sonntag

Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. Ja, liebe Katala, das klingt nach einer guten Woche! Ich hoffe, die nächste wird auch wieder schön...Dir einen schönen Sonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katala,
    das muss das Glück der Woche gewesen sein, denn so klingt es deinem Schreiben nach. Ich konnte den Rückblick deiner Woche auch genießen und wünsche dir nun einen sonnig warmen Sonntag im Schatten.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Post von einer schönen Woche!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Woche - bis auf das Geschirr waschen. Ich habe mich entschieden nach und nach paar Regale gegen Schränke zu tauschen deswegen. Das Sonnenblumenfoto hat aber ganz schön Mut erfordert :-)
    Das Ballspiel heißt bei uns "Dummer Hans" und wird hier gerne im Hof gespielt.
    Deine gestrigen Gänselieselfotos sind so herrlich! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Das liest sich so herrlich. Ein wenig wie aus früheren Zeiten... naja, außer das Photo bei 100 km/h ;o)
    Wir nennen das Spiel mit dem Ball immer *Schweinchen in der Mitte*. Womit ich Dir natürlich nicht zu nahe treten möchte ;o)
    Genieße den Sonntag und sei auch hier noch mal lieb gegrüßt, Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Katala,

    eine schöne, arbeitsreiche Woche lag hinter dir, die du am Ende ruhig ausklingen lassen hast. Was will man mehr?
    Der Salat sieht lecker aus mit Ringelblumen-Blütenblätter ;)

    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wie schön, dass du auch einen Wochen(glück)-Rückblick geschrieben hast!
    Und, ja, auch diese Woche wird eine gute!
    Deine ohnehin, mit Urlaub und auf dem wunderbar ruhigen Altenteil ... ich gönne dir jede einzelne stille Stunde! Und noch mehr so bildhübsche Salate ;-)

    Du brauchst die Kutsche überigens nicht ganz so weit wegschicken, wir fahren bald wieder los. Es gibt ja noch mehr zu sehen ...
    Vom Aufwand her waren die zu entwickelnden Filme ungleich besser, aber vom Übungs- und Lernfaktor her ist die Digitalfotografie unschlagbar. Das, was ich früher auch schon im Kopf gesehen habe, habe ich nie so geknipst bekommen - jetzt, nach etlichen tausend Bildern, klappt das ganz wunderbar ...

    Hab' einen ganz fein ruhigen Start in deine freie Woche und sei lieb gegrüßt, Frauke

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Katala,
    ich war paar Tage weg, und ich sehe, ich habe hier bei Dir viel verpasst!
    Das klingt alles nach einer wirklich glücklichen Woche,sogar das putzen-weil danach warst Du doch glücklich :o)
    Ich habe gesehen, dass die kleinen Vasen auch schon ein schönes Plätzchen gefunden haben,das freut mich sehr!
    Ich wünsche Dir eine weitere schöne und Glückliche Woche und schicke liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen
  9. Fantastic pictures!
    It was very nice to visit your beautiful blog.
    groetjes, Vanessa

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Katala,
    was für ein wunderschöner Wochrückblick, der gefällt mir richtig gut. Und so passende Fotos, einfach schön.
    Aber Du bist ja wirklich seeeehr spät noch unterm Sternenhimmel gesessen, da wären mir die Äuglein zugeklappt. Vor allem wenn es dann noch so ruhig und friedlich ist.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.