Dienstag, 11. September 2012

Ich komm' hier grad zu gar nix

Leute, tut mir leid. Ich weiß, ich sollte mich mehr um die/der/das Blog kümmern. Hier standen  ja sogar noch Giveaways, die schon längst ihren Gewinner gefunden haben. Wie peinlich. Und zum kommentieren komme ich im Moment auch kaum. Seid bitte nicht sauer.


Die Ernte hat uns voll im Griff. Wir sie leider noch nicht so richtig. Wir sind noch in der Phase des Übens.
Wir würden so gerne hunderte Flaschen Apfelsaft haben. Einen kompletten Wintervorrat. Und natürlich auch entsprechende Mengen an eingeweckten Pflaumen und Birnen. Und Apfelmus - meine Lieblingsspeise.


Äpfel haben wir hier genug. Jeder zweite Feldweg ist mit herrlichsten alten Sorten bepflanzt. Die Äpfel liegen hier im wahrsten Sinne des Wortes auf der Straße. So sind meine Tochter und ich am Samstag losgezogen, um noch einmal alle Eimer zu füllen.


Aber dann wollte der alte Dampfentsafter nicht so wie wir. Vier Stunden um aus fünf Kilo Äpfel einen kläglichen Liter Saft herauszuquälen. Wir brauchen dringend einen neuen.


Und einen Einwecktopf, den brauchen wir auch, denn mit dem Haus haben wir etwa hundert alte Rillengläser übernommen. Wenn wir die benutzen könnten, wäre das Gläserproblem gelöst. Aber wir haben halt nur die Gläser. Keine Gummis. Keine Klemmen.

 


Gestern hieß es darum also erst einmal ausschwärmen, um herauszufinden, ob man das, was man heute an Einweckzeug zu kaufen bekommt, auch für die alten Gläser benutzen kann.  Bei den Klemmen sind wir fündig geworden. Mit den Gummis hat es noch nicht geklappt.


Wenn einer von Euch Erfahrungen mit diesen alten Gläsern hat - ich wäre für jeden Tip dankbar.

Habt alle einen schönen sonnigen Resttag.
Lieben Gruß
Katala

Kommentare:

  1. Liebe Katala,
    gräm dich nicht, wenn Du mal nicht zum Kommentieren kommst. Man kann nun mal nicht alles auf einmal und die reale Welt geht dann eben vor!!! Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr Eure Ziele erreicht und Eure Ernte gut verarbeitet bekommt!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      danke für Deinen Trost. Den konnte ich gerade gut gebrauchen.
      Lieben Gruß
      Katala

      Löschen
  2. Oh wie wunderbar wunderschön wundervoll deine Fotos sind!!!

    Das ist Spätsommer pur!!!!

    Lg Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nancy,
      danke für das Kompliment. Ich mag den Spätsommer auch. Und auch den Herbst. Und das vor allem auch wegen seiner knalligen, satten Farben.
      Lieben Gruß
      Katala

      Löschen
  3. Liebe Katala,
    vielen Dank fuer Deinen netten Kommentar bei mir und so durfte auch ich Deinen schönen Blog kennenlernen! Und ich muss sagen - seeeehr sympathisch! Ich liebe das Landleben, Euer Projekt mit Euren Kindern entspricht meinem Ideal und ich komme ganz bestimmt wieder um Deine amuesant geschriebenen Posts zu lesen und die schönen Fotos zu bewundern!
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Appelgretchen,
      sei herzlich willkommen. Ich freue mich.
      Lieben Gruß
      Katala

      Löschen
  4. da gehen einem ja die augen über. so viele äpfel einfach am wegesrand... ich würde gar nicht mehr vom weg runterkommen und im geäst einziehen :) viel spaß beim einkochen und vom rest ruhig noch einen apfelkuchen hinterherschieben :)
    liebe grüße, sandra

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.