Sonntag, 5. August 2012

Einmal Möbel probestellen

Als alle Möbel des Guten Gatten zusammengeschraubt und aufgestellt waren, blieb doch ein Schränkchen übrig. Es wollte in des Guten Gatten Gemach einfach keinen Platz mehr finden - so groß ist das Zimmer dann nämlich doch nicht. 

Vorerst könnte das Schränkchen also zu mir in meine Schlafkammer in die Ecke.


Ein bisschen Schnickschnack drauf...

ein bisschen Deko muss sein

...den Spiegel vom letzten Flohmarktbesuch (an Spiegeln komme ich immer so schlecht vorbei) neben das Schränkchen gestellt, noch schnell den gefundenen Porzellanring angehängt...



...den inzwischen weißen kleinen englischen Holzkoffer (sein Armeebraun wollte mir so gar nicht gefallen) wieder an die Wand, das alte Kistenbrett davor...



 ...auch da ein bisschen Schnickschnack drauf...




...und schon sähe es in der Schlafkammer ein wenig wohnlich aus - wenn da nicht noch die alte Wandbemalung wäre, die mir nun doch nicht mehr gefällt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.