Montag, 13. August 2012

12 von 12


Zwölf Bilder vom 12. eines Monats...

Ich weiß nicht mehr, wie ich auf diese Aktion gestoßen bin. Aber ich fand sie so spannend, dass ich sofort beschloss mitzumachen. Mehr darüber findet Ihr hier.

Hier also mein 12. August 2012 in zwölf Bildern, auch wenn der Tag schon um ist.:



Was wäre ein Sonntagsfrühstück ohne frische Kräuter und frische Eier. 


Hat schon einmal jemand ein so winziges Hühnerei gesehen? Es ist nicht viel größer als ein Taubenei. Aber viel, viel schwerer. Wir haben schon spekuliert, dass es vielleicht nur aus Kalk besteht. Aber wir wissen es noch nicht. Ich habe es nur für diese Fotos aus der Kammer geholt. 
Ich wollte es ja erst als Rarität für immer (oder bis es zu stinken beginnt) aufheben, aber die Tochter möchte natürlich wissen, was drin ist und eigentlich möchte ich das auch. Also werden wir es doch irgendwann kochen.  



Am Vormittag heißt es für die Tochter dann, weiter die zahllosen Kisten auspacken. Vielleicht findet sie ja auch endlich die Eierbecher.


Ich bastele weiter an meinem Salonfenster herum.



Die Herren kümmern sich um die Werkstatt und räumen und räumen und räumen.



Und was macht der kleine Herr, der Enkelsohn?

"Lesen und Mucke hören." 



Mit seinen zehn Jahren ist er ja schon so cool, dass er sich nur selten zu ganzen Sätzen herablässt, es sei denn, er kann damit den Kampf ums letzte Wort gewinnen. 

 Am Nachmittag herrscht Ruhe auf dem Hof. Alle sind ausgeflogen. Ich gönne mir eine Strickpause, bis es mir in der Sonne zu heiß wird.


Ich gehe ein bisschen die Hühner füttern. Ich hatte für sie extra Melonenschalen mitgebracht, die lieben sie besonders.  

Hat man erst einmal Viechzeug, schmeisst man ja nichts mehr weg. Schlimmer noch. Ich habe sogar schon statt Pfirsichen dann doch eine Wassermelone gekauft, weil da auch noch etwas für die Hühner übrig bleibt.


Am Abend gibt es noch folgenden Dialog:

Sohn: "Papa, weißt Du, wo meine Survivalflasche ist?"

Vater: "So 'ne Flasche zum Zuschrauben?"

Sohn: "Ja, die, die ich zu Weihnachten bekommen habe."

Vater: "So eine schwarze?"

Sohn: "Ja."

Vater: "Ist die außen mit Stoff?"

Sohn: "Ja."

Vater: "Und das ist so ein schwarzer Stoff?"

Sohn: "Ja, genau die meine ich."

Vater: " Nee, die habe ich noch nie gesehen."

Und diese Antwort verschlug dem Kind ausnahmsweise einmal die Sprache.



Natürlich weiß der Vater, wo die Flasche ist. Und nachdem sich der Sohn von seiner Sprachlosigkeit erholt hat, kann er auch gleich wieder rumalbern.


Jetzt ist es Nacht. Zwei Rehe, zwei Füchse und ein Katze kreuzten meinen Heimweg. Ich bin müde. Kommentieren schaffe ich erst morgen.

Ganz viele Geschichten eines Tages in 12 Bildern findet Ihr bei Draußen nur Kännchen.

Ich wünsche alle einen guten Start in die neue Woche.

Katala




Kommentare:

  1. Ein toller Post mit schönen Bildern! Danke fürs zeigen!

    Einen guten Start in die Woche und liebe Grüsse von
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katala,
    ein sehr schöner Post!!!
    Eben voll aus dem Leben gegriffen! Die Aktion muss ich mir mal anschauen.

    Ganz liebe Grüße an Dich, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. liebe katala,

    einfach nur schöööööön!!!
    eine tolle woche wünsche ich dir, und deiner familie...

    lg nancy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katala, vielen Dank für Deinen Besuch bei mir!Freut mich, dass Du lachen konntest....
    Du wohnst ja schön - ich bin ganz begeistert. Und ein wunderbarer 12v12-Post.
    Ich verlink Dich gleich mal!
    Lieben Gruß, vany

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katala,
    danke für deinen Einblick. Unsere Hühner legen auch verschieden große Eier, meine Info war, dass das mit dem Alter zu tun hat - ich weiß es nicht, ich finde es nur witzig und freue mich immer wieder, wenn ich daran denke, dass ich solche Eier nicht zu Kaufen bekommen ...

    Alles Liebe
    Regina

    AntwortenLöschen
  6. Schön, das es dir bei mir gefällt, herzlich Willkommen bei mir und ich wünsche dir viel Spass!

    Tolle 12von12 hast du gemacht, ich vergess die Aktion immer ... sollte ich mir vielleicht mal im Kalender markieren.

    Eine schöne Woche und liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich besucht hast.
Ich freue mich über jeden Kommentar.